Stellenausschreibung Nr. 10/2020

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Referat PID- und Metadatenservices (m/w/d)

Als Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik und Naturwissenschaften sichern wir mit unseren zukunftsweisenden Dienstleistungen die infrastrukturellen Voraussetzungen einer qualitativ hochwertigen Informations- und Literaturversorgung für Forschung in Wissenschaft und Industrie. Unsere Dienstleistungen als Universitätsbibliothek sichern die lokale Versorgung für die Leibniz Universität Hannover.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB), Programmbereich A, Bestandsentwicklung und Metadaten sucht für das Referat PID- und Metadatenservices zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in Referat PID- und Metadatenservices (m/w/d)

Die Stellenbesetzung erfolgt im Rahmen einer befristeten Vertretung für die Dauer der Mutterschutzfrist und der sich voraussichtlich anschließenden Elternzeit der Stelleninhaberin.

Die reguläre Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden (Vollzeit). Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 TV-L.

Ihre Aufgaben

Die TIB unterstützt wissenschaftliche Institutionen bei Fragen des Publizierens von wissenschaftlichen Arbeiten oder Berichten, Fachinformationen in anderen Formaten wie 3D-Modellen und Forschungsdaten. In diesem Rahmen bietet sie Dienstleistungen zum Forschungsdatenmanagement, z. B. den Digital Object Identifier (DOI) Service an und berät wissenschaftliche Einrichtungen in Deutschland, Europa und darüber hinaus. Des Weiteren führt die TIB das deutsche ORCID Konsortium und die Geschäftsstelle der DOI Registrierungsagentur für Forschungsdaten DataCite.

Sie sind im Rahmen des Referates PID- und Metadatenservices mitverantwortlich für die Entwicklung von PI-Services. Im Vordergrund stehen hierbei die Weiterentwicklung etablierter Services (DOI, ORCID) sowie die Konzeption neuer Services und deren Umsetzung im Rahmen der nationalen Forschungsdateninfrastruktur.

Ihre Tätigkeit umfasst

  • Weiterentwicklung etablierter PI-Services (DOI, ORCID)
  • Mitgestaltung und Umsetzung von Metriken z. B. für Zitationen von Forschungsdaten in Journalartikeln und Repository Nutzungsstatistiken
  • Konzeption und Umsetzung von neuen Services für PI´s, z.B. im Rahmen der TIB Dienstleistungen zu Konferenzen
  • Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen einer nationalen Forschungsdateninfrastruktur sowie Leibniz Data
  • Community-Building für PI´s in Deutschland
  • Mitarbeit beim Aufbau von Kooperationen und schwerpunktmäßig Betreuung von Datenzentren
  • Beratung und Schulung von Institutionen zum Forschungsdatenmanagement und DOI-Service
  • Drittmittelakquise

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss)
  • Kenntnisse im Umgang mit modernen Informationstechnologien
  • Kenntnisse der Wissenschafts- und Bibliothekslandschaft
  • Kenntnisse im Bereich der akademischen Forschungsumgebung, persistente Identifier und der Bereitstellung von wissenschaftlichen Informationen sowie die Bereitschaft  zur  inhaltlichen Auseinandersetzung im Themenfeld
  • hervorragende Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten
  • kunden- und serviceorientiertes Denken und Handeln
  • Kenntnisse und Erfahrungen im gesamten Bereich des Forschungsdatenmanagements und zu Open-Access-Publikationen
  • Kenntnisse über Forschungsdatenrepositorien und deren Anforderungen
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
  • ausgeprägte selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • sehr gute mündliche und schriftliche englische Sprachkenntnisse

Wir bieten

  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit einem kollegialen, attraktiven und vielseitigen Arbeitsumfeld
  • eine umfassende und intensive Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wie mobiles Arbeiten
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einer betrieblichen Gesundheitsförderung und Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Beschäftigtenrabatt in den Mensen des Studentenwerks Hannover sowie Möglichkeit zur Nutzung der vielseitigen Angebote des Hochschulsports Hannover
  • eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TV-L nach den Bestimmungen des TV-L

Interessent*innen können sich bei Frau Dreyer telefonisch unter 0511 762-17642 oder per E-Mail unter britta.dreyertibeu näher über das Arbeitsgebiet informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Jetzt hier bewerben

Bewerbungen in Papierform sind ebenfalls gleichrangig möglich. Für diesen Fall senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Ausschreibungsnummer 10/2020 bis zum 10.03.2020 an die

Technische Informationsbibliothek (TIB)
Personalservice
Herrn Daniel Eilers
Welfengarten 1 B
30167 Hannover

oder als PDF-Datei an bewerbungtibeu. Bei einer Bewerbung in digitalisierter Form bitten wir um Übersendung einer einzigen PDF-Datei mit einer Größe von maximal 10 MB.

Wer wir sind

Die TIB ist eine Stiftung öffentlichen Rechts des Landes Niedersachsen. Mit rund 550 Beschäftigten und einem Etat von circa 50 Millionen Euro ist sie eine der größten Informationsinfrastruktureinrichtungen in Deutschland.

Wir bieten Ihnen die Chance, in einem höchst dynamischen Umfeld zu arbeiten. Ein rasanter Anstieg wissenschaftlicher digitaler Information, die zunehmende Vielfalt von produzierten Medientypen und -formaten sowie die wachsenden Anforderungen und Bedarfe unserer Kundinnen und Kunden erfordern innovative Informationsdienste. Die TIB begegnet den neuen Anforderungen beispielsweise mit eigenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten in internationalem Kontext, mit neuartigen Publikationsdiensten und der Förderung von wissenschaftlichen Kommunikationsprozessen. Damit tragen wir zur Weiterentwicklung einer modernen Gesellschaft bei, die auf Information und Wissen, Innovationen und Kreativität basiert.

Die TIB sorgt für optimale Arbeitsbedingungen und baut Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kontinuierlich aus. Sie will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte geben Sie im Betreff Ihrer Bewerbung an, über welche Stellenbörse Sie auf unser Angebot aufmerksam geworden sind.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt werden.

Diese Stellenausschreibung als PDF ansehen.