Stellenausschreibung Nr. 49/2021

Postdoktorand*in im Bereich Forschungsdatenmanagement und Wissensgraphen (m/w/d)

Als Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik und Naturwissenschaften sichern wir mit unseren zukunftsweisenden Dienstleistungen die infrastrukturellen Voraussetzungen einer qualitativ hochwertigen Informations- und Literaturversorgung für Forschung in Wissenschaft und Industrie. Unsere Dienstleistungen als Universitätsbibliothek sichern die lokale Versorgung für die Leibniz Universität Hannover.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB), Programmbereich C, Forschung und Entwicklung sucht für die Scientific Data Management Group (Prof. (Univ. Simón Bolívar) Dr. Maria-Esther Vidal) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Postdoktorand*in im Bereich Forschungsdatenmanagement und Wissensgraphen (m/w/d)

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet, eine Weiterbeschäftigung ist vorgesehen. Die reguläre Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden (Vollzeit). Der Arbeitsplatz ist nur bedingt teilzeitgeeignet. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 14 TV-L.

Ihre Aufgaben
Wir suchen eine ambitionierte Person, die eine erfolgreiche wissenschaftliche Laufbahn im Kontext von Wissensgraphen-Technologien anstrebt und zu den strategischen Forschungs- und Technologiezielen der TIB und des Joint-Labs mit der Leibniz Universität Hannover beiträgt.

Forschungsprojekte weltweit produzieren täglich eine Flut an Daten, deren Potential vor allem in der Vernetzung der Informationsstücke liegt und weit über die einzelnen Projektergebnisse hinausgeht. Diese Position ist Teil des von der Leibniz-Gemeinschaft geförderten Forschungvorhabens "A Framework for Knowledge Graphs based on Semantic Integration, Representation and Curation of Scientific Data to enable Trustable and Interpretable Knowledge Exploration and Discovery (TrustKG)". Im Projekt TrustKG werden neuste Methoden der Informatik entwickelt, um biomedizinische Daten in semantisch annotierte und verknüpfte Datennetzwerke umzuwandeln. Die entwickelten Methoden sollen es ermöglichen, mithilfe Künstlicher Intelligenz große Datensammlungen systematisch nach wertvollen Informationen zu durchforsten. Das Projekt nutzt computerbasierte Methoden als einen Schlüsselbaustein in personalisierten Therapieansätzen für Lungen- und Brustkrebspatienten, aktuell aber auch für Covid-19-Patienten.

Ihre Tätigkeit umfasst
Sie werden eine führende Rolle in der Forschungsgruppe einnehmen und in enger Zusammenarbeit mit Prof. (Univ. Simón Bolívar) Dr. Maria-Esther Vidal im Kontext von Wissensgraphen und dem TrustKG-Projekt Forschung betreiben. Es sollten einschlägige Erfahrungen in mindestens drei der folgenden Bereiche vorliegen, sowie die Bereitschaft, in weitere zu expandieren:

  • Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in renommierten, begutachteten Journalen und auf Konferenzen
  • Erfahrung mit bzw. Interesse an der Leitung von Forschungsteams
  • nachgewiesene Software-Engineering-Fähigkeiten und die Fähigkeit, die Entwicklung ausgereifter Softwarekomponenten über reine Forschungsprototypen hinaus zu leiten
  • erfolgreiche Betreuung von Bachelor-, Master- und Promotionsstudierenden
  • Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen, der Industrie, Non-Governmental-Organizations (NGOs) sowie Open-Source- und Community-Initiativen, z. B. im Rahmen von öffentlich geförderten Verbundforschungsprojekten
  • erfolgreiche Bewerbung um Fördermittel bei nationalen, europäischen und internationalen Fördereinrichtungen

Ihr Profil
Sie verfügen über eine Promotion in Informatik, Informationswissenschaft, Mathematik oder einem verwandten Gebiet und sind in der Lage, theoretische und praktische Aspekte in Ihrer Arbeit zu verbinden. Ferner verfügen Sie über Kenntnisse in einem für Web und Data Science relevanten Bereich wie z. B.

  • Datenbanken, Anfrageverarbeitung und Datenintegration
  • Semantische Technologien, Linked Data und Ontologie-Engineering
  • Erstellung und Repräsentation von Wissensgraphen
  • Wissensrepräsentation, logische Datenbanken und Kausalitätsmodelle
  • Natürliche Sprachverarbeitung und Information Retrieval
  • Software-Engineering und moderne Anwendungsentwicklung

Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind eine Grundvoraussetzung. Deutschkenntnisse sind von Vorteil.

Wir bieten
In der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der TIB haben Sie die Möglichkeit, Ihre wissenschaftliche Qualifizierung in einem dynamischen und exzellenten Forschungsumfeld voranzutreiben. Wir bieten ein wissenschaftlich und intellektuell inspirierendes Umfeld mit unternehmerischer Denkweise, eingebettet in eine führende technische Universität und eines der größten technischen Informationszentren der Leibniz-Gemeinschaft.

Die Forschungsabteilung der TIB ist relativ jung und bietet viele Möglichkeiten. In unserer Vision streben wir an, die Darstellung und Bereitstellung von Daten und Informationen zu überdenken und in Zukunft in einem Open Research Knowledge Graph (ORKG) zu organisieren. Mit dem Forschungszentrum L3S der Leibniz Universität Hannover, eines der weltweit führenden Forschungsinstitute im Bereich Web & Data Science, besteht dabei im Rahmen des Leibniz Joint Lab Data Science & Open Knowledge eine enge Kooperation.

Nicht zuletzt legen wir großen Wert auf ein offenes und kreatives Arbeitsklima, in dem es Spaß macht zu arbeiten.

Darüber hinaus bieten wir

  • Finanzierung von Dienstreisen, der notwendigen technischen Ausstattung sowie von Konferenz- und Forschungsaufenthalten
  • Arbeit im Kontext eines nationalen, europäischen oder internationalen Forschungs- und Innovationsprojekts
  • ein Portfolio von Technologiekomponenten, auf denen im Bereich Life Sciences aufgebaut werden kann, darunter SDM-RDF, FALCON, Medical Knowledge Graph, ORKG, TIB AV-Portal, DBpedia.org und andere
  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage von Hannover mit einem kollegialen, attraktiven und vielseitigen Arbeitsumfeld
  • ein interessantes, abwechslungsreiches und zukunftsorientiertes Aufgabengebiet mit Blick auf das Gemeinwohl
  • flexible Arbeitszeiten sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wie mobiles Arbeiten und Telearbeit
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einer betrieblichen Gesundheitsförderung und Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Beschäftigtenrabatt in den Mensen des Studentenwerks Hannover sowie Möglichkeit zur Nutzung der vielseitigen Angebote des Hochschulsports Hannover
  • einen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst auf der Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), inklusive einer Jahressonderzahlung sowie 30 Urlaubstage im Jahr

Interessent*innen können sich bei Frau Prof. (Univ. Simón Bolívar) Dr. Maria-Esther Vidal, Leitung der Scientific Data Management Group, per E-Mail unter Maria.Vidaltibeu näher über das Arbeitsgebiet informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Jetzt hier bewerben

Bewerbungen in Papierform sind ebenfalls gleichrangig möglich. Für diesen Fall senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Ausschreibungsnummer 49/2021 bis zum 28.07.2021 an die

Technische Informationsbibliothek (TIB)
Personalservice
Herrn Daniel Eilers
Welfengarten 1 B
30167 Hannover

oder als PDF-Datei an bewerbungtibeu. Bei einer Bewerbung in digitalisierter Form bitten wir um Übersendung einer einzigen PDF-Datei mit einer Größe von maximal 10 MB.

Wer wir sind
Die TIB ist eine Stiftung öffentlichen Rechts des Landes Niedersachsen. Mit rund 550 Beschäftigten und einem Etat von circa 50 Millionen Euro ist sie eine der größten Informationsinfrastruktureinrichtungen in Deutschland.

Wir bieten Ihnen die Chance, in einem höchst dynamischen Umfeld zu arbeiten. Ein rasanter Anstieg wissenschaftlicher digitaler Information, die zunehmende Vielfalt von produzierten Medientypen und -formaten sowie die wachsenden Anforderungen und Bedarfe unserer Kundinnen und Kunden erfordern innovative Informationsdienste. Die TIB begegnet den neuen Anforderungen beispielsweise mit eigenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten in internationalem Kontext, mit neuartigen Publikationsdiensten und der Förderung von wissenschaftlichen Kommunikationsprozessen. Damit tragen wir zur Weiterentwicklung einer modernen Gesellschaft bei, die auf Information und Wissen, Innovationen und Kreativität basiert.

Die TIB sorgt für optimale Arbeitsbedingungen und baut Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kontinuierlich aus. Sie will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf sich zu bewerben.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten.

Bitte geben Sie im Betreff Ihrer Bewerbung an, über welche Stellenbörse Sie auf unser Angebot aufmerksam geworden sind.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt werden.

Diese Stellenausschreibung als PDF ansehen.

Feedback