Kurze Pause? Nur mit Pausenscheibe!

Für ein faires Miteinander in der Bibliothek

In der Klausurvorbereitungszeit am Semesterende sind die Lernplätze der TIB sehr begehrt. Das führt dazu, dass die Auslastungsanzeige für alle Standorte oft ab Mittag eine hundertprozentige Belegung ausweist.

Das heißt, alle verfügbaren 1.800 Arbeitsplätze sind belegt. Damit diese Darstellung auch die realen Verhältnisse abbildet, liegen in allen Lesesälen und Gruppenarbeitsräumen die sogenannten Pausenscheiben aus.

Wie die Pausenscheiben funktionieren

Weil es gelegentlich Missverständnisse bei der Anwendung gibt, geben wir hier ein paar Hinweise, wie die Pausenscheiben funktionieren: Die roten Scheiben müssen bei jeder Abwesenheit verwendet werden; egal, ob der Platz nur kurz für ein Telefonat oder für eine Mittagspause verlassen wird.

Dabei stellt man mit dem Drehrad den Beginn seiner Abwesenheit ein und wählt dabei den nächsten Strich auf der Skala. Wer also zum Beispiel um 12.40 Uhr den Platz verlässt, stellt die Scheibe auf „1“ ein, wer um 13.10 Uhr Pause macht, justiert die Scheibe auf den Strich nach der „1“.

Spätestens 30 Minuten nach dem auf der Pausenscheibe eingestellten Wert muss man seinen Platz wieder einnehmen, sonst darf der Platz bei Bedarf von anderen Nutzer:innen übernommen werden.

Bei einer Vollauslastung unserer Lernräume kontrollieren die TIB-Mitarbeiter:innen regelmäßig die Arbeitsplätze auf korrekt eingestellte Pausenscheiben. Die breite Mehrheit unserer Nutzenden wünscht sich dieses Engagement, damit die begehrten Lernplätze effektiv genutzt werden.

Studierende der Leibniz Universität Hannover (LUH) können an den Standorten Conti-Campus und Technik/Naturwissenschaften unterschiedliche Arbeitsplätze über unser Raumbuchungssystem reservieren.

Weitere Lernräume an der Leibniz Universität Hannover

Die Lernraumkarte der LUH zeigt weitere Lernplätze in anderen universitären Räumlichkeiten an, die alternativ benutzt werden können, wenn die Lesesäle und Gruppenarbeitsräume der Bibliothek voll besetzt sind.

Feedback