#vBIB22: Call for Participation

Digitale Perspektiven – Digitalität aus ganz verschiedenen Blickwinkeln betrachtet

Am 7. und 8. Dezember 2022 ist es wieder so weit: Die dritte Ausgabe der #vBIB – die virtuelle Konferenz für digitale Bibliotheks- und Informationsthemen – startet.

Für die noch junge #vBIB-Reihe haben sich die Orgnisator:innen, der Berufsverband Information Bibliothek e. V. (BIB) und die TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften, Offenheit und Austausch als Leitgedanken auf die Fahne geschrieben. Dabei ist besonders der neugierige Blick über den Tellerrand wichtig: Andere Perspektiven einzunehmen, bereichert und erweitert den eigenen Horizont. Daher legt die #vBIB22 den Schwerpunkt auf DIGITALE PERSPEKTIVEN!

Dieses Leitmotiv soll die Teilnehmenden animieren, Digitalität aus ganz verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten:

  • Was bedeutet Digitalität für Bibliotheken – die in vielen Bereichen naturgemäß eher analog unterwegs sind – und für die Menschen, die dort arbeiten und ihre Zukünfte?
  • Wie wandeln sich Arbeitswelten und die entsprechenden (analogen und digitalen) Arbeitsräume?
  • Bedeutet digitaler auch gleichzeitig nachhaltiger und umgekehrt?
  • Wie kann Digitalität zu mehr Diversität beitragen?
  • Wie kann der digitale Wandel die Barrierefreiheit fördern?
  • Wie steht es um Kooperationen und Partner:innenschaften in diesem Bereich?

Wandel, Zukunft und Nachhaltigkeit

Während der #vBIB22 sollen virtuell Erfahrungen, Positionen, Visionen und Fragen diskutiert werden. Dazu gehören auch 2022 wieder spannende Keynotes, dieses Mal zu den Oberthemen Wandel, Zukunft und Nachhaltigkeit. Konkret wird es unter anderem um Zukunftsforschung und Arbeit 4.0 gehen – aber mehr wird noch nicht verraten.

Die andere Hälfte des Programms gehört ganz den Teilnehmenden – der #vBIB-Community. Und die #vBIB wäre nicht die #vBIB, wenn dort nicht auch in diesem Jahr etwas Neues ausprobiert würde: Mit dem jetzt gestarteten Call for Participation rufen BIB und TIB ausdrücklich dazu auf, Beiträge mit partizipativen und interaktiven Elementen einzureichen – von kleinen Online-Umfragen, über kollaborative Whiteboards bis hin zu Ask-me-Anything-Sessions oder Mini-Barcamps!

Als Anregung haben die Organistor:innen einige Tools zusammengestellt, die stetig ergänzt werden. Gerne unterstützen sie auch in Q&A-Webinaren in den kommenden Monaten bei der Optimierung der eingereichten Ideen und helfen dabei, Formate zu entwickeln.

Kurz und knapp: Was bei den Einreichungen zu beachten ist

  • Formate: Alles, was nicht nur frontal ist und interaktive Elemente beinhaltet
  • Dauer: 20 Minuten (all inkl.)
  • Special: Einige wenige 40-Minuten-Slots, die jedoch einen sehr hohen interaktiven Anteil haben sollten. Eine gute Idee für eine solche Session? Einfach im Call-for-Participation-Formular vermerken.
  • Frist: 2. September 2022

Ideen für die #vBIB? Dann ganz einfach bis zum 2. September 2022 über das Online-Formular einreichen!

Mehr zu den #vBIB22-Keynotes und weitere Informationen gibt es bald auf www.vBIB.net und via Twitter unter www.Twitter.com/vBIB22.

Bei Fragen steht das #vBIB-Team gerne über das Kontaktformular zur Verfügung.

Feedback