3D-Hackathon – Creating New Dimensions startet am 24. und 25. September 2022

Gelegenheit für Programmierer:innen, Wissenschaftler:innen und Interessierte mit frei verfügbaren Daten zu experimentieren

Im Mittelpunkt des Hackathons Creating New Dimensions, der am 24. und 25. September 2022 in der Staatsbibliothek zu Berlin (Haus Potsdamer Straße) startet, steht das Thema 3D — viele der Datensets werden tolle 3D Modelle enthalten, aber auch das Endprodukt kann durch kreative Transformationsprozesse 3D Projekte aus 2D-Daten hervorbringen. All das entscheiden am Ende die Hackathon-Teams bei Creating New Dimensions. In diesem 3D Hackathon gibt es die wunderbare Möglichkeit, Apps, Websites, Virtual-Reality- oder Augmenten-Reality-Umsetzungen, Designs, Installationen oder was die eigene und gemeinsame Vorstellungskraft sonst noch hervorbringt, in Teams zu realisieren.

Auch Menschen ohne Programmierkenntnisse sind herzlich willkommen, denn bei Creating New Dimensions sind alle eingeladen, ihre individuellen Talente und Fähigkeiten einzubringen.

Kreativ werden mit Datensets

In den spannenden wissenschaftlichen Daten steckt viel Potenzial für fantastische Anwendungen: Was lässt sich mit einem 3D gescannten Herkuleskäfer, 3D-Bühnenbildmodellen, -Masken, -Münzen, -Dinosauriern und vielem mehr alles anstellen?

Neugierig geworden? Die ersten Datensets können bereits online angeschaut werden: https://creating-new-dimensions.org/Datensets/

Nach dem Kick-off und der anschließenden vierwöchigen Sprintphase freuen wir uns auf das Final-Event am 24. Oktober 2022 im Museum für Naturkunde, wo wir die Gewinnerteams mit den schönsten, kreativsten, nachhaltigsten Projekten des Hackathons im Museum für Naturkunde feiern.

Die TIB – Leibniz Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und NFDI4Culture sind gemeinsam mit vielen anderen Einrichtungen als Parter:innen an dem Hackathon beteiligt.

Wann? 24. September bis 25. September 2022
Wo? Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Potsdamer Straße

Feedback