Kooperationen

Weltweit gut vernetzt

Strategische Partnerschaften und eine weltweite Vernetzung sind wichtige Voraussetzungen für die Zukunftsfähigkeit der Bibliothek. Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie arbeitet die TIB mit wissenschaftlichen Bibliotheken und Forschungseinrichtungen projektbezogen sowohl an neuartigen als auch an der Weiterentwicklung bestehender Dienstleistungen. Das gemeinsame Ziel: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Lehre und Forschung, Wirtschaft und Industrie in ihren Arbeitsprozessen optimal zu unterstützen.

Als aktives Mitglied in Gremien und Arbeitsgruppen in Netzwerken und Verbünden positionieren wir unsere Kernkompetenzen und Experten und setzen eigene Themen auf die wissenschaftspolitische Agenda. So gestalten wir zukünftige Entwicklungen mit. Unsere Kompetenzschwerpunkte sind Forschungsdatenmanagement, der Umgang mit nicht-textuellen Materialien, Informationsversorgung und Langzeitarchivierung.

Im Rahmen von Projekten arbeitet die TIB mit mehr als 50 Projektpartnern aus der ganzen Welt zusammen. Eine Auswahl aktiver Kooperationen und Mitgliedschaften:

International

  • DataCite e.V.: Internationales Konsortium zum Forschungsdatenmanagement, 2009 von der TIB und weiteren Partnern gegründet
  • Information Library Complex of Saint Petersburg, State Polytechnical University, Sankt Petersburg: Seit 2014 diverse Projekte im Bereich Informationsversorgung
  • National Science Library, Chinese Academy of Sciences (CAS), Peking: Seit 2004 diverse Projekte im Bereich Informationsversorgung
  • New Media Consortium (NMC): Kooperationsprojekt mit der ETH-Bibliothek, der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur und der Association of College & Research Libraries (ACRL) (seit 2017) zur Erstellung des NMC Horizon Report Library Edition 2014, 2015 sowie 2017
  • TechLib: Seit 2005 bestehendes Netzwerk der führenden technischen Bibliotheken in Europa (TIB, TU Delft Library, Bibliothek der ETH Zürich, Technical Information Center of Denmark)
  • Facilitating Open Science Training for European Research (FOSTER): Förderung der Online-Seminarreihe “CoScience – Gemeinsam forschen und publizieren mit dem Netz” (2014 und 2015)
  • International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA)
  • International Association of University Libraries (IATUL)
  • Library for Natural Sciences of Russian Academy of Sciences, Moskau
  • Ligue des Bibliothèques Européennes de Recherche (LIBER)
  • National Institute of Informatics (NII), Tokyo
  • Open Preservation Foundation (OPF)
  • Open Researcher and Contributor ID (ORCID)
  • Russian National Public Library for Sciences and Technology, Moskau
  • Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics (SCOAP3)
  • The International Council for Scientific and Technical Information (ICSTI)
  • WorldWideScience Alliance

National

  • Leibniz-Gemeinschaft: Als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft ist die TIB in diversen Forschungsverbünden und Arbeitskreisen aktiv.
  • Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0: TIB ist Gründungsmitglied. Forschungsschwerpunkte sind neue Arbeitsgewohnheiten von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Nutzungsforschung und Technologieentwicklung.
  • TU9: Verbund der neun führenden Technischen Universitäten in Deutschland
  • Aktionsbündnis Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft
  • Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI e.V.)
  • Deutscher Bibliotheksverband e.V. (DBV)
  • Forschungszentrum L3S, Hannover
  • FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur
  • Goportis – Leibniz-Bibliotheksverbund Forschungsinformation: Strategischer Verbund der drei zentralen Fachbibliotheken in Deutschland
  • nestor – Deutsches Kompetenznetzwerk zur digitalen Langzeitarchivierung
  • WTI-Frankfurt eG – Wissenschaftlich-Technische Information

Regional

  • Gemeinsamer Bibliotheksverbund (GBV)
  • Hannoversches Online-Bibliothekssystem (HOBSY): Verbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hannover
  • Leibniz Universität Hannover: Die TIB versorgt die Angehörigen der Leibniz Universität Hannover mit Literatur und Informationen
  • Technik-Salon: Von der TIB mit ins Leben gerufenes Kulturpodium für Technik