Forschung & Entwicklung

Arbeitsschwerpunkte und Projekte im Open Science Lab

Im  Open Science Lab (OSL) zeigen wir in modellhaften Projekten, wie sich digitale Objektsammlungen öffnen und vernetzen lassen, um Kreativität freizusetzen und gesellschaftlichen Nutzen zu stiften. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OSL vermitteln solche Ansätze in Lehraufträgen, Vorträgen, Workshops, im Mentoring oder durch agile Methoden wie „Book Sprints“. Daneben unterstützen wir Forscherinnen und Forscher und ihre Institutionen dabei, der Öffentlichkeit mit VIVO und Linked Open Data einen strukturierten Blick auf die dynamische Vielfalt ihrer Forschungssergebnisse zu öffnen.

Das OSL kooperiert mit dem Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 und weiteren Instituten und Netzwerken.

Linked Open Data & Forschungsinformation

Wir beschäftigen uns mit der Anpassung des Open-Source-Forschungsinformationssystems VIVO an die Bedürfnisse der deutschsprachigen Wissenschaftslandschaft. Auch wird im Projekt TIB-FIS-Discovery die Präsentation der Forschungsergebnisse von TIB-Mitarbeitenden in einem an der TIB laufenden VIVO-System umgesetzt. Dazu sind wir in zahlreiche Vernetzungs- und Community-Aktivitäten rund um das Spannungsfeld VIVO, Linked Open Data und Forschungsinformationen insgesamt involviert.

„Open“-Projekte & Content Mining

Wir zeigen in verschiendenen (Drittmittel-)Projekten modellhaft, wie sich Sammlungen frei zugänglicher Objekte in Bibliotheken und anderen Gedächtnis-Institutionen durch Verwendung freier Lizenzen, Modellierung mittels Linked Open Data, Anreicherung durch Wikidata, Suchmaschinen-Indexierung etc. für die Netzöffentlichkeit besser erschlossen werden können.

Open Science Communication

Wir unterstützen die Übernahme von Open Science in die gelebte wissenschaftliche Praxis, indem wir zusammen mit dem Projekt Foster Plus international anerkannten Open-Science-Protagonisten durch die Organisation eines Book Sprints die Möglichkeit geben, ihre Expertise in ein „Open Science Training Handbook“ einzubringen. Um Open Science als das Paradigma eines zukünftigen Wissenschaftssystems bekannter zu machen, wird ein „Open Science Blog“ aufgesetzt, das zunächst in einer „Open Science Worldmap“ die Grundannahmen, Herangehensweisen, Prinzipien sowie Akteurinnen und Akteure des Open-Science-Paradigmas identifiziert und zu einer zentralen Informationsplattform in diesem Bereich aufgebaut wird.

  • FOSTER: Book Sprint

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten im OSL sind eng mit der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Studiengang Informationsmanagement an der Hochschule Hannover verzahnt. Im Fellowprogramm „Freies Wissen“, einem Förderprogramm von Wikimedia Deutschland und Stifterverband zum Thema Open Science, ist das OSL im Bereich Mentoring und die TIB als wissenschaftlicher Partner des Programms involviert.

TIB Labs

Wir gewähren Einblicke in unsere aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeit: In den TIB Labs finden Sie experimentellen Dienste, Beta-Versionen und Prototypen, die sich (noch) nicht im Regelbetrieb der TIB befinden.