Nachnutzung von Open-Access Abbildungen (NOA)

Fakten

Leitung

Lambert Heller, Dr. Ina Blümel

Projektbearbeitung

Lucia Sohmen

Förderung durch

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Laufzeit

1. Juni 2016 – 31. Mai 2019

Homepage

https://blogs.tib.eu/wp/noa/

Entwicklung eines Verfahrens zur automatischen Sammlung, Erschließung und Bereitstellung von wissenschaftlichen Open-Access Abbildungen mittels der Infrastruktur von Wikimedia Commons und Wikidata.

Kooperationen

Weiterführende Links

Beschreibung

Abbildungen haben für die Visualisierung und das Verständnis von Forschungsergebnissen heute eine überragende Bedeutung. Open Access vervielfacht das Potenzial der Nachnutzung solcher Abbildungen, zum Beispiel in der Forschungsliteratur, in Materialien zur Lehre und Wissensvermittlung, wie digitalen Präsentationsfolien oder Unterrichtsblättern, für die eine Lizensierung von Bildmaterial oft eine Barriere darstellt. Während wissenschaftliche Publikationen durch standardisierte Indizes über Suchmaschinen und in bibliothekarischen Rechercheportalen gefunden und nachgenutzt werden können, fehlt ein vergleichbarer gezielter Zugriff auf die darin enthaltenen oder sie begleitenden Abbildungen, um sie besser zu verbreiten und nachnutzbar zu machen. Um diese Aufgabe zu adressieren, müssen innovative Verfahren zur Sammlung und Erschließung der Abbildungen entwickelt werden.

Ziel des Projektes ist es, basierend auf der Infrastruktur von Wikimedia Commons und Wikidata, ein Verfahren zur automatischen Sammlung, Erschließung und Bereitstellung von Abbildungen aus Open-Access-Journals zu entwickeln. Um dieses Ziel zu erreichen, werden ineinandergreifende Arbeitspakete bearbeitet: Überführung von Open-Access-Dokumenten in die Wikipedia-Repositorien Wikisource (Volltexte) und Wikicommons (Bilder), die Aufbereitung des Textes sowie automatische Erschließung von ggf. enthaltenen Abbildungen unter Verwendung von Wikidata. Das Projekt verfolgt damit das übergeordnete Ziel, ein Informationsangebot aufzubauen, welches den Zugriff auf und die Nachnutzung von frei zugänglichen Abbildungen zur Veranschaulichung von Forschungsergebnissen verbessert und nachhaltig absichert. Das Ergebnis des entwickelten Verfahrens wird die Erstellung eines Indexes und die Bereitstellung eines Suchservices zur facettierten Suche nach wissenschaftlichen Open-Access-Abbildungen sein.

zurück zur Liste