NFDI4Ing

NFDI4Ing - Nationale Forschungsdateninfrastruktur für die Ingenieurwissenschaften

Fakten

Leitung

Dr. Irina Sens, Dr. Angelina Kraft

Förderung durch

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Förderkennzeichen/Projektnummer

442146713

Laufzeit

Oktober 2020 – September 2025

Homepage

https://www.nfdi4ing.de

NFDI4Ing hat zum Ziel, ein gemeinsames Umfeld für ein sicheres Management und die Nachnutzung ingenieurwissenschaftlicher Forschungsdaten zu schaffen. Dazu wurden innerhalb eines Bottom-up-Prozesses sogenannte Archetypen definiert, welche die verwendeten Forschungsmethoden und -prozesse der ingenieurwissenschaftlichen Teildisziplinen beschreiben.

Beschreibung

Innerhalb der NFDI4Ing übernimmt die TIB die Rolle eines Infrastruktur- und Forschungspartners und leitet zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich im Bereich ‚umfangreiche & heterogene Datenanforderungen‘ einen Forschungsauftrag zur Entwicklung eines semantischen Rahmens für die maschinenlesbare Darstellung und Abbildung wissenschaftlicher Konzepten. Weiterhin koordiniert die TIB zusammen mit der Technischen Universität Darmstadt, der RWTH Aachen, dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), der Leibniz Universität Hannover und der Universität Stuttgart die Bereitstellung von ‚Base Services‘ für das Konsortium; diese umfassen zum Beispiel die Entwicklung eines Terminology Service zur Verwaltung von Ontologien sowie die Entwicklung von Schulungskonzepten zum Forschungsdatenmanagement für Ingenieurinnen und Ingenieure.

Weiterführende Informationen

Kooperationen

Co-Applicants:

  • RWTH Aachen (RWTH)
  • TU Braunschweig (TUBS)
  • TU Darmstadt (TUDA)
  • TU Dresden (TUD)
  • German Aerospace Center (DLR)
  • Leibniz Universität Hannover (LUH)
  • FZ Jülich (FZJ)
  • Karlsruher Institut für Technology (KIT)
  • TU München (TUM)
  • Universität Stuttgart (US)

sowie mehrere Participants – siehe www.nfdi4ing.de für die vollständige Übersicht


Die TIB möchte sich bei Bund, Ländern und bei der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) für die Förderung und Unterstützung im Rahmen des Konsortiums NFDI4Ing bedanken.
Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - Projektnummer 442146713.

zurück zur Liste
Feedback