QualiChain

Decentralised Qualifications’ Verification and Management for Learner Empowerment, Education, Reengineering and Public Sector Transformation

Fakten

Leitung

Prof. (Univ. Simón Bolívar) Dr. Maria-Esther Vidal

Projektbearbeitung

Dr. Ingo Keck (Scientific Data Management and Open Science Lab), Lambert Heller (Open Science Lab), Prof. (Univ. Simón Bolívar) Dr. Maria-Esther Vidal (Scientific Data Management Group)

Förderung durch

EU (Horizon 2020)

Laufzeit

Januar 2019 - Dezember 2021

Homepage

https://qualichain-project.eu/

Kooperationen

  • NATIONAL TECHNICAL UNIVERSITY OF ATHENS - NTUA, Greece
  • ATOS SPAIN, Spain
  • FRAUNHOFER GESELLSCHAFT ZUR FOERDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V.
  • Fraunhofer, Germany
  • KNOWLEDGEBIZ CONSULTING- SOCIEDADE DE CONSULTORIA EM GESTAO LDA
  • KNOWLEDGEBIZ, Portugal
  • THE OPEN UNIVERSITY, United Kingdom
  • TECHNISCHE INFORMATIONSBIBLIOTHEK (TIB), Germany
  • INESC ID - INSTITUTO DE ENGENHARIADE SISTEMAS E
  • COMPUTADORES, INVESTIGACAO E DESENVOLVIMENTO EM LISBOA, Portugal
  • SUPREME COUNCIL FOR CIVIL PERSONNEL SELECTION, Portugal
  • AGENCIA PARA A MODERNIZACAO ADMINISTRATIVA IP, Portugal
  • DIRECAO-GERAL DA QUALIFICACAO DOS TRABALHADORES EM FUNCOES
  • PUBLICAS, Portugal

Weiterführende Links

QualiChain Project Overview (PDF)

Beschreibung

QualiChain hat als Ziel die Erschaffung, das Erproben und die Auswertung einer dezentralisierten Plattform für die Speicherung, das Teilen und das Überprüfen von Qualifikationen aus Bildung und Arbeit. Es konzentriert sich darauf, das Potential der Technologien Blockchain, Algorithmen und Computational Intelligence zum Umwälzen des Bereiches der öffentlichen Bildung zu erfassen, als auch der Schnittstellen mit dem privanten Bildungsmarkt, dem Arbeitsmarkt, der Arbeitsabläufe in der öffentlichen Verwaltung und den größeren sozio-ökonomischen Entwicklungen. Das Projekt zielt, genauer gesagt, auf die Beurteilung der Auswirkungen - in Hinblick auf Nutzen und Risiken - der Nutzung der beschriebenen Lösung, deren Potential zur Umwälzung sowohl im Ausnutzen der vorher erwähnten individuellen Technologien liegt, als auch in der einzigartigen Kombination in einem neuem Umfeld für das Zurverfügungstellen einer Zahl von grundlegenden Leistungen (Archivierung von Auszeichnungen/Qualifikationen; Verifizierung von Auszeichnungen/Qualifikationen; Qualifikationsportfolio Management) und einer Zahl von Mehrwert Leistungen (Karriereberatung und intelligente Profilerstellung und Kompetenzmanagement, das Rekrutierung mit einbezieht; Kompetenzevaluation und Entwicklung; Beratungs- und Entscheidungssupport). Die vorgeschlagene Lösung wird erprobt durch vier repräsentative Szenarien, einschließlich: (i) Verifizierung der Äquivalenz von Abschlüssen zwischen Universitäten; (ii) Smart Curriculum Design; (iii) Personalbesetzung im öffentlichen Sektor; (iv) Bereitstellen von Personalresourcen Beratung und Kompetenzmanagement Services.

TIB leitet das Arbeitspaket um den Impact des QualiChain Frameworks in vier verschiedenen Piloten zu evaluieren:  Verifizierung der Äquivalenz von Abschlüssen zwischen Universitäten, Smart Curriculum Design, Personalbesetzung im öffentlichen Sektor, Bereitstellen von Personalresourcen Beratung und Kompetenzmanagement Services. Außerdem sind wir verantwortlich für die Entwicklung einer Federated Query Engine, die Blockchain und Semantik als Technologien nutzt um Bildungsnachweise während der Abfrage automatisch zu validieren.

zurück zur Liste