SCOAP3-DH

Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics – Deutsche Hochschulen

Fakten

Leitung

Dr. Irina Sens

Projektbearbeitung

Dr. Alexander Pöche

Laufzeit

1. Phase: 1. Januar 2014 – 31. Dezember 2016
2. Phase: 1. Januar 2017 – 31. Dezember 2019

Homepage

www.scoap3.de

Gold Open Access für wissenschaftliche Artikel der Hochenergiephysik

Kooperationen

  • Deutsche Hochschulen (siehe Projekt-Homepage)
  • Helmholtz-Gemeinschaft (HGF/DESY)  
  • Max-Planck-Gesellschaft (MPG)

Beschreibung

Das internationale Pilotprojekt SCOAP3/SCOAP³-DH sorgt für einen freien Zugang im Internet (Gold Open Access) zu wissenschaftlichen Publikationen aus dem Bereich der Hochenergiephysik.

Das SCOAP3-Gold-Open-Access-Repositorium – http://repo.scoap3.org/ – startete nach intensiven Vorbereitungen und Verhandlungen mit Verlagen und teilnehmenden Organisationen am 1. Januar 2014.

Die SCOAP3-Publikationen stehen unter CC-BY-Lizenzen. Dies ermöglicht eine optimale Nachnutzung zum Beispiel auch von Bildern oder durch maschinelle Verfahren wie Text- und Datamining.

In Deutschland sind zahlreiche Einrichtungen zu SCOAP3-DH beigetreten. Sie alle leisten ihre finanziellen Beiträge an die TIB, die im Rahmen des Projektes sämtliche Verwaltungstätigkeiten für die SCOAP3-DH-Partner übernimmt.

zurück zur Liste