Datenbank : Reaxys

Recherche starten

Weitere Titel:
  • Reaxys (Beilstein, Gmelin)
  • Reaxys Retrosynthesis
Verfügbarkeit: lizenzierte Online-Datenbanken mit Zugang im Campus-Netz sowie für Mitglieder der LUH auch von außerhalb.
Inhalte: Reaxys kombiniert und ersetzt die folgenden 3 Datenbanken:
  • CrossFire Beilstein (beinhaltet die Druckausgabe Handbuch der organischen Chemie von K. F. Beilstein)
  • CrossFire Gmelin (beinhaltet die Daten des gedruckten Gmelin (Organometallchemie und anorganische Chemie) seit 1771)
  • Patent Chemistry Database
Reaxys bietet Informationen über organische, anorganische und metallorganische Verbindungen mit Strukturen, physikalischen Daten und chemischen Eigenschaften (Reaktionen) sowie der zugehörigen Literatur ab 1771, außerdem Patente (WO, EP, US) aus Life Sciences und organischer Chemie. Zu jeder Substanz können mehr als 400 verschiedene chemische Informationen oder physikalische Eigenschaften, sowie pharmakologische, toxikologische und ökologische Daten verzeichnet sein, die mit der entsprechenden Literatur verknüpft sind. Insgesamt beinhaltet das System derzeit ca. 29 Millionen Reaktionen und 18 Millionen Substanzen, zu denen jährlich ca. 1 Million Reaktionen und Substanzen hinzukommen.
Reaxys Predictive Retrosynthesis ist ein KI-unterstütztes Tool, das die Erstellung von Syntheseplänen für bekannte und neuartige Substanzen unter Verwendung der Reaxys Reaction Knowledge Base und des Reaxys Predictive Retrosynthesis Moduls ermöglicht. Dieses Modul muss separat lizenziert werden.
Anleitung: Video-Tutorials im Reaxys Support Center
Fachgebiete:
  • Chemie
  • Pharmazie
  • Verfahrenstechnik, Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie
Schlagwörter: Chemische Verbindungen, Chemische Reaktion, Substanzeigenschaften
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Faktendatenbank
  • Faktensammlungen (formal und inhaltlich erschlossene Primärinformationen), z.B. statistische Daten, chemische Formeln, Firmen- und Produktdaten
Verlag: Elsevier
Weitere Bemerkungen: Verfügbarkeitsrecherche über den Linkresolver ReDI:
Feedback