100.000 ORCID iDs in Deutschland

Gute Akzeptanz bei in Deutschland tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern

Die eindeutige Zuordnung von Autorinnen und Autoren zu ihren Veröffentlichungen zählt zu den großen Herausforderungen des Publikationsmanagements in der Wissenschaft. Dass sich ORCID zu einem Standard für Autorenidentifikation in Deutschland und darüber hinaus entwickelt, ist das Hauptziel von ORCID und dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt ORCID DE: Allein in der Zeit vom 1. April 2016 bis zum 1. September 2017 registrierten 102.454 in Deutschland tätige Wissenschaftlerinnen eine ORCID iD, das ist ein Zuwachs von 134 Prozent.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB) und ORCID DE betreiben gemeinsam das ORCID-Deutschland-Konsortium für wissenschaftliche Einrichtungen in Deutschland. Die TIB verantwortet die administrative Führung des Konsortiums und verwaltet die ORCID-Mitgliedschaft für wissenschaftliche Einrichtungen in Deutschland.

Weitere Informationen für Einrichtungen, die an einer Mitgliedschaft im ORCID-Deutschland-Konsortium interessiert sind: http://www.orcid-de.org/konsortium/