Erfolgreicher Auftakt: Veranstaltungsreihe „Forschung trifft Wirtschaft“ gut besucht

Wissenschaft und Wirtschaft diskutieren über Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Zusammenarbeit für eine erfolgreiche Digitalisierung

Wie können Wissenschaft und Industrie gemeinsam die Digitalisierung vorantreiben? Was sind die Voraussetzungen für erfolgreiche Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in diesem Bereich?

Prof. Dr. Sören Auer bei seinem Vortrag
TIB-Direktor Prof. Dr. Sören Auer stellt das Transferangebot bei der semantischen Datenvernetzung für Digitalisierung und Industrie 4.0 vor. //Foto: TIB

Über 60 Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Wirtschaftsförderung der Region folgten der Einladung von Prof. Dr. Sören Auer, Direktor der TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften, und Prof. Dr. Wolfgang Nejdl, Direktor des Forschungszentrums L3S, um im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 6. März 2018 in der TIB die Herausforderungen und Lösungsansätze für die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft für eine erfolgreiche Digitalisierung zu diskutieren.

In verschiedenen Formaten, in Impulsvorträgen, Technologiepräsentationen und Lightning Talks, stellten Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaft und verschiedener Wirtschaftsbranchen ihre Anwendungsfälle, Projekte und Ideen vor. Big Data Analytics, Semantische Datenvernetzung, Maschinelles Lernen, Visual Analytics, Web Science  – die Themen lieferten Anknüpfungspunkte für vertieften Austausch an den Thementischen in der Matchmaking-Pause mit den Expertinnen und  Experten aus der TIB und dem L3S.

Dr. Dominik Kalisch von der NORD/LB bei seinem Impulsvortrag
Dr. Dominik Kalisch (Chief Analytics Officer, NORD/LB) bei seinem Impulsvortrag „Innovation und Forschungskooperation im iLab der NORD/LB“ // Foto: TIB

Auch in der abschließenden Podiumsdiskussion mit Vertretern von Volkswagen, Continental AG, Nord/LB und dem mittelständischen Unternehmen brox IT-Solutions GmbH aus Hannover wurden die Hürden der Digitalisierung thematisiert, die Erwartungen und Anforderungen an erfolgreiche Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft erörtert sowie Prognosen zur Zukunft der Digitalisierung gewagt.

An der TIB und am L3S der Leibniz Universität Hannover wurden in den vergangenen Jahren vielfältige Forschungs- und Technologie-Kompetenzen in für die Digitalisierung zentralen Bereichen aufgebaut. Diese werden auch in den Folgeveranstaltungen der Wirtschaft präsentiert. Die neue Veranstaltungsreihe dient dabei als Inkubator für Transfer und Innovationsprojekte mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft für eine erfolgreiche Digitalisierung in der Region Hannover nachhaltig zu stärken.

Eine Auswahl der Technologieangebote und Dienstleistungen der TIB und des L3S sowie Präsentationen zu der Auftaktveranstaltung finden Sie unter https://events.tib.eu/transfer/