Fernleihe eingeschränkt wieder möglich

Kostenfreier elektronischer Kopienversand bis zum 31. Mai 2020

Seit dem 15. April 2020 haben Nutzerinnen und Nutzer der TIB mit einem Fernleihkonto wieder die Möglichkeit, die Fernleihe mit Einschränkungen zu nutzen. Im Rahmen des „COVID-19-Notbetriebs“ können Sie Kopienbestellungen im GBV-Verbundkatalog aufgeben und erhalten Ihre Aufsatzbestellung dann per E-Mail. Diese elektronische Liefermöglichkeit gilt voraussichtlich bis zum 31. Mai 2020. Die Kopienbestellung ist kostenfrei, die übliche Fernleihgebühr pro Bestellung entfällt.

Seit dem 12. Mai 2020 können auch wieder Bestellungen zur Ausleihe von Medien aufgegeben werden. Wenn eine Bibliothek im Fernleihverbund den gewünschten Titel liefern kann, so ist dies am Button „Leihbestellung“ erkennbar. Auch für Leihbestellungen erhebt die TIB vorübergehend keine Fernleihgebühr.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Bibliotheken im Rahmen der Fernleihe lieferfähig sind und daher eventuell nicht alle Bestellungen bearbeitet werden können oder es zu Verzögerungen kommen kann.

Wenn Sie noch kein Fernleihkonto haben, wenden Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten der Anmeldung vor Ort an unsere Kolleginnen und Kollegen.