Umfrage zur „Nationalen Forschungsdateninfrastruktur für Physik“ (NFDI4Physik)

Was benötigen Physikerinnen und Physiker? Welche Anforderungen stellen sie an eine nationale Forschungsdateninfrastruktur für den Bereich Physik?

Durch den Aufbau einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur sollen die bisher dezentral verteilten und oft zeitlich begrenzt gelagerten Datenbestände von Wissenschaft und Forschung zukünftig für das deutsche Wissenschaftssystem systematisch erschlossen und nutzbar gemacht werden. Damit sollen aus Forschungsdaten wissenschaftlich breit nutzbare Datenschätze mit Mehrwert für die Gesellschaft werden.

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), die TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) planen, 2020 ein Konsortium „NFDI4Phys“ zu gründen. Dieses soll die bestehenden  physikrelevanten NFDI-Konsortien ergänzen und die Anforderungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Bereichen der Physik an eine solche Infrastruktur berücksichtigen. Daneben sollen grundlegende, fachübergreifende Standards und Methoden erarbeitet werden, die Forschungsdaten verschiedener Herkunft allgemein zugänglich und (maschinell- und menschen-) interpretierbar machen.

Zur Ermittlungen dieser Anforderungen haben die Einrichtungen eine Umfrage gestartet, die die Bedarfe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus allen Fachgebieten der Physik abfragt. Die Umfrage läuft noch bis zum 10. Mai 2020. Helfen Sie uns und nehmen Sie daran teil!

Zur Umfrage