Bibliothekskongress 2019: Die TIB ist in Leipzig wieder dabei

Die TIB beteiligt sich mit Vorträgen, Hands-on Lab und Stand in der Ausstellung

Unter dem Motto „Bibliotheken verändern“ findet vom 18. bis 21. März 2019 der 7. Bibliothekskongress in Leipzig statt. Es werden mehr als 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften sind wieder mit zahlreichen Vorträgen und Präsentationen dabei.

Wie schon im Vorjahr wird es auch 2019 sogenannte Hands-on Labs geben, die in Form von Open Space Learning direkte Praxis-Erfahrungen ermöglichen sollen. Die TIB ist an Hands-on Labs zu Open Educational Resources – zu freien Lehr- und Lernmaterialien – sowie zur interaktiven Produktion von Lernvideos mit Open-Source-Werkzeugen beteiligt.

Gemeinsam mit weiteren Partnern wird sich die TIB außerdem am Gemeinschaftsstand der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen (DGI) präsentieren.

TIB-Beiträge auf dem Bibliothekskongress im Überblick

  • „TIB-arXiv: Ein alternatives Suchportal für den arXiv Preprint Server“ – Vortrag von Matthias Springstein, Huu Hung Nguyen, Anett Hoppe und Ralph Ewerth, Session: Suchportale, 18. März 2019, 9.30-10.00, Raum: M8 (Messehaus)
  • „Fachsession Biologie, Chemie und Biochemie, Natur- und Lebenswissenschaften, Pharmazie“ – Öffentliche Arbeitssitzung, unter anderem werden neue Services der TIB vorgestellt, 18. März 2019, 14.15-15.45, Raum: Seminarraum 8
  • „NOA: Ein Forschungsprojekt trifft Wikimedia“ – Vortrag von Lucia Sohmen und Ina Blümel, Session: Metadaten und Lizenzen, 18. März 2019, 16.30-17.00, Raum: Vortragsraum 9
  • „Moderne Hands-on Workshops mithilfe der Software/Data/Library Carpentries“ – Vortrag von Katrin Leinweber, Session: Digital Literacy für verschiedene Zielgruppen, 18. März 2019, 17.30-18.00, Raum: Seminarraum 14/15
  • „Lizenzmodelle auf dem Weg zu Open Access – Gestaltungspotentiale und Umsetzung in der Praxis“ – Vortrag von Dana Vosberg und Judith Ludwig, Session: Open Access umsetzen, 19. März 2019, 9.00-9.30, Raum: Vortragsraum 12
  • „Open Educational Resources – Do It Yourself!“ – Hands-On Lab digital unter der Leitung von Nicole Clasen (ZBW), Sabine Stummeyer und Frank Waldschmidt-Dietz (UB Gießen), 19. März 2019, 14.00-16.00, Raum: Beratungsraum 3
  • „Preservation-as-a-Service: Das Dienstleistungsangebot zur Langzeitarchivierung der TIB“ – Vortrag von Thomas Bähr, Session: L2A und Repositorien, 19. März 2019, 15.00-15.30, Raum: Seminarraum 14/15
  • „Wie Blockchain und Big Data Wissenschaftskommunikation, Informationsmärkte und digitale Teilhabe verändern“ – Vortrag von Lambert Heller, Öffentliche Arbeitssitzung zum Thema: Big Data, Blockchain und Künstliche Intelligenz in Bibliotheken: Handlungsfelder und rechtliche Herausforderungen, 20. März 2019, 9.00-11.00, Raum: M5 (Messehaus)
  • „Interaktive Lernvideos mit Open Source Tools produzieren“ – Hands-On Lab digital mit Jens Kösters, 20. März 2019, 16.00-17.30, Raum: Beratungsraum 3
  • „Das TIB AV-Portal setzt auf das agile Management-Framework Scrum“ – Vortrag von Sven Strobel, Session: Projektmanagement aktuell, 20. März 2019, 16.30-17.00, Raum: Vortragsraum 11

Mehr Informationen: https://www.bid-kongress-leipzig.de/

Wann? 18. März bis 21. März 2019
Wo? Leipzig