Webinar: Data Maturity Indicator

Erweiterung des DataCite-Metadatenschemas: Wie lassen sich im DataCite Schema Informationen zur Reife (Maturity) von Daten anzeigen?

Datenreife (Maturity) ist ein wichtiges Thema im Bereich Datenmanagement. Das zeigt sich auch an der wachsenden Zahl von Werkzeugen und Theorien, die versuchen, die Datenreife zu messen. Datenreife beschreibt den Grad der Standardisierung von Daten in Bezug auf FAIRness – der Auffindbarkeit, der Zugänglichkeit, der Interoperabilität und der Wiederverwendbarkeit – und Qualität der (Meta-)Daten.

Derzeit bietet das DataCite-Metadatenschema kein eigenes Feld, um Informationen zur Datenreife anzugeben. Das Team des Projektes AtMoDat (kurz für: Atmosphären-Modelldaten: Datenqualität, Kurationskriterien und DOI-Branding) hat eine Erweiterung des DataCite-Metadatenschemas entworfen, um solche Informationen zu hinterlegen. Diese Erweiterung wird als „Data Maturity Indicator“ bezeichnet.

In dem englischsprachigen Webinar „Data Maturity Indicator“ am 1. Juli 2020, das im Rahmen des Projektes AtMoDat gemeinsam vom Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) und der TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften durchgeführt wird, geht es um diesen Indikator zur Datenreife – den Data Maturity Indicator. Dr. Daniel Heydebreck (DKRZ) wird in dem 45-minütigen Webinar erst den Indikator in einem kurzen Vortrag vorstellen und steht im Anschluss zur Diskussion zur Verfügung. Auf Basis des Feedbacks vom Webinar soll der Data Maturity Indicator überarbeitet und in den nächsten Monaten bei der DataCite-Metadaten-Arbeitsgruppe eingereicht werden.

Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos, eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Link zum Webinarraum: https://global.gotomeeting.com/join/554066501

Wann? 1. Juli 2020, 16.15-17.00 Uhr