Muster der Mathematik : Ordnungsgesetze des Geistes und der Natur (Deutsch, Englisch)

1998

Wie erhalte ich diesen Titel?

TIB vor Ort

1 Exemplar

davon 1 bestellbar

"Muster", das schließt hier nicht nur die Abbildungen geometrischer Regelmäßigkeiten ein, obwohl solche Beispiele aus Kristallographie, Topologie und anderen Gebieten durchaus zu betrachten sind. "Muster" bedeutet eher "Struktur", für die Devlin viele Beispiele auch aus der Zahlentheorie zeigt, dazu kommt die oft überraschende Übernahme solcher Strukturen in ganz andere Disziplinen. Die Leistungen großer Mathematiker werden so gewürdigt und auch verständlich, dazu die Geschichte großer gelöster und ungelöster Probleme wie das Fermat- oder des Vierfarb-Problems. Viele Gedanken brauchen freilich mehrere Generationen, ehe sie wieder aufgegriffen werden. Der wie andere Bände der Reihe gut gestaltete und lektorierte Band (es gibt wohl nur eine einstellige Zahl von Druckfehlern) ist für mathematisch Interessierte ein Genuß. Die genannte größte Mersenne-Zahl ist freilich schon seit 2 Jahren übertroffen. (2) (Martin A. Lobeck)

  • Titel:
    Muster der Mathematik : Ordnungsgesetze des Geistes und der Natur
  • Weitere Titelangaben:
    The science of patterns
  • Autor / Urheber:
  • Sonstige Beteiligte:
  • Verlag:
    Spektrum, Akad. Verl.
  • Erscheinungsort:
    Heidelberg [u.a.]
  • Erscheinungsjahr:
    1998
  • Format / Umfang:
    VII, 245 S
  • Anmerkungen:
    Ill., graph. Darst
    Literaturverz. S. 239 - 240
  • ISBN:
  • Medientyp:
    Buch
  • Format:
    Print
  • Sprache:
    Deutsch, Englisch
  • Schlagwörter:
  • Klassifikation:
    BKL:    31.02 Philosophie und Wissenschaftstheorie der Mathematik
  • Datenquelle:
  • Exportieren:
Feedback