Der Fall Clara Immerwahr : Leben für eine humane Wissenschaft (Deutsch)

Beck , München; 1993
  • Neue Suche nach: Beck

Clara Immerwahr, 1870 geboren, promovierte 1900 als erste Frau an der Universität Breslau im Fach physikalische Chemie. Ein Jahr später heiratete sie den späteren Chemie-Nobelpreisträger Fritz Haber, vergeblich hoffend, die Rolle der Wissenschaflerin, Ehefrau und Mutter in Einklang bringen zu können. Als Fritz Haber im Kriegsministerium Karriere machte und an der Entwicklung neuer Kampfgase arbeitete, legte sie Protest ein, sprach von einer "Perversion der Wissenschaft". Um die Öffentlichkeit aufzuschrecken, erschoß sie sich im Jahr 1915 mit der Dienstpistole ihres Mannes.

2 Exemplare
davon 1 sofort verfügbar
davon 1 bestellbar

Alle Exemplare anzeigen

Dokumentinformationen


Ähnliche Titel