Strohaufschluss mit Natronlauge (Deutsch)

in Agrartechnik International ; 57 , 10 ; 20-21
Agrartechnik International
; 1978
  • Neue Suche nach:

Beschreibung des Aufschlussverfahrens von Stroh mittels Natronlauge, wodurch ein hochwertiges Futtermittel fuer die Rindviehhaltung entsteht. Der Beitrag behandelt die Arbeitsweise von mobilen Anlagen der Firmen JF (Typ SP 2000), Taarup (Typ 805), die mit zapfwellengetriebenen Messern das Stroh auf rd. 30 mm Haeckselgut verarbeiten und die transportablen Kompaktanlage von Scherz, Deutschlandsberg mit elektrischem Antrieb. Die Arbeitsweise aller Systeme beruht darauf, die im Stroh enthaltenen Zellulosen, Pentosanen und Ligninsaeuren zu zerlegen und damit den Mikroben im Darm der Tiere zugaenglich zu machen. Durch die chemische Nachreaktion des erzeugten Strohproduktes waehrend der Erwaermung im Futterstock werden nach etwa 5-8 Tagen alle vorhandenen Laugenrueckstaende abgebaut.

Dokumentinformationen


Inhaltsverzeichnis – Band 57, Ausgabe 10

Zeige alle Jahrgänge und Ausgaben

Die Inhaltsverzeichnisse werden automatisch erzeugt und basieren auf den im Index des TIB-Portals verfügbaren Nachweisen der enthaltenen Aufsätze. Die Anzeige der Jahrgänge kann aufgrund fehlender Aufsatznachweise unvollständig oder lückenhaft sein, obwohl die Zeitschrift komplett in der TIB verfügbar ist.

14
Schweine fuettern - fest und fluessig
Nowotny, M. | 1978
20
Strohaufschluss mit Natronlauge
Goetz, W. | 1978
22
Beregnen mit Elektropumpen
Penner, D. | 1978
26
Hydraulik im Weinbau
| 1978

Ähnliche Titel