Das metastasierte kolorektale Karzinom – Eine Analyse der Behandlungsmodalitäten und Überlebenszeiten gestern und heute (Deutsch)

In: DMW - Deutsche Medizinische Wochenschrift   ;  139 ,  41  ;  2068-2072  ;  2014

Wie erhalte ich diesen Titel?

Download
Kommerziell Vergütung an den Verlag: 33,00 € Grundgebühr: 4,00 € Gesamtpreis: 37,00 €
Akademisch Vergütung an den Verlag: 33,00 € Grundgebühr: 2,00 € Gesamtpreis: 35,00 €

Hintergrund und Fragestellung: Die Behandlungsstrategien des metastasierten kolorektalen Karzinoms (mKRK) haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verbessert, was sich in einer deutlichen Zunahme des Gesamtüberlebens (OS) ausdrückt. Die vorliegende Arbeit zeigt dies anhand des Vergleichs von zwei Patientenkollektiven.

Patienten und Methoden: Im Rahmen von zwei aufeinanderfolgenden retrospektiven monozentrischen Analysen wurden zwei Patientenkollektive mit mKRK, die von 07/1994 bis 10/2007 (Zeitraum 1) bzw. von 11/2007 bis 05/2010 (Zeitraum 2) in unserem onkologischen Zentrum behandelt wurden, hinsichtlich der Patienten- und Tumorcharakteristika, verabreichter Therapieregime, erreichter Best Response unter Erstlinientherapie und dem Überleben verglichen. Das Überleben wurde nach Kaplan-Meier berechnet und graphisch dargestellt.

Ergebnisse: Beide Patientenkollektive waren hinsichtlich des medianen Alters (63 bzw. 64 Jahre), Lokalisation des Primarius (Kolon 60 %, Rektum 40 %) sowie Anzahl und Lokalisation der Fernmetastasen (1 Organ ca. 75 %, ≥ 2 Organe ca. 25 %, nur Leber 55 %) vergleichbar. Etwa die Hälfte aller Patienten erhielt mindestens drei Chemotherapielinien, wobei im Zeitraum 1 vor allem eine alleinige Chemotherapie (> 80 %) und im Zeitraum 2 die Kombination einer Chemotherapie mit einem monoklonalen Antikörper (ca. 70 %) eingesetzt wurde. Zudem stieg die Rate der sekundären Metastasenchirurgie im Verlauf an (8  vs. 17 %). Das mediane Überleben lag im Zeitraum 1 bei 27,3 Monaten und im Zeitraum 2 bei 39,4 Monaten. In beiden Patientenkollektiven waren die Überlebenszeiten umso länger, je besser das Therapieansprechen in der Erstlinie ausfiel.

Folgerung: Das zunehmende Gesamtüberleben bei Patienten mit mKRK ist möglicherweise durch die wachsende Anzahl an effektiven und zugelassenen Substanzen sowie den zunehmenden Einsatz von monoklonalen Antikörpern und sekundärer Metastasenchirurgie bedingt.

Inhaltsverzeichnis – Band 139, Ausgabe 41

Zeige alle Jahrgänge und Ausgaben

Die Inhaltsverzeichnisse werden automatisch erzeugt und basieren auf den im Index des TIB-Portals verfügbaren Einzelnachweisen der enthaltenen Beiträge. Die Anzeige der Inhaltsverzeichnisse kann daher unvollständig oder lückenhaft sein.

2051
Um zu wissen, wonach man fragen muss, . . .
Mader, U. | 2014
2057
Lassen sich degenerierte Bioprothesen der Aorta ersetzen?
Krome, S. | 2014
2058
Wirkt L-Carnitin bei akutem Myokardinfarkt?
Pommer, P. | 2014
2058
Everolimus enttäuscht bei hepatozellulärem Karzinom
Meinrenken, S. | 2014
2059
Hydroxychloroquin hilft nicht bei Sjögren-Syndrom
Ruchalla, E. | 2014
2060
Bedaquilin – ein neuer Wirkstoff für multiresistente Tuberkulosen?
Pommer, P. | 2014
2060
Kommunikation bei Schichtwechsel im Krankenhaus oft unzureichend
| 2014
2060
Bei Verdacht auf Nierensteine: Ultraschall genauso geeignet wie CT
| 2014
2061
Ermöglicht Lactoferrin die Unterscheidung zwischen CED und Reizdarm? – Lactoferrin: ein hilfreicher Baustein für die Differenzialdiagnose
Teising, S. L. / Laschinsky, N. / Layer, P. | 2014
2062
Behandlungszentren für Patienten mit Ebolavirus-Infektion in Deutschland
Escher, M. | 2014
2067
Moderne Krebstherapie: aktueller Stand und zukünftige Entwicklung
Bokemeyer, C. / Hiddemann, W. | 2014
2068
Das metastasierte kolorektale Karzinom – Eine Analyse der Behandlungsmodalitäten und Überlebenszeiten gestern und heute
Michl, M. / Holtzem, B. / Koch, J. / Moosmann, N. / Holch, J. / Hiddemann, W. / Heinemann, V. | 2014
2073
55-jährige Patientin, Raucherin, mit deutlicher Abgeschlagenheit, Fieber und Hämoptysen
Thoennissen, N. H. / Clauditz, T. / Ittrich, H. / Stahl, R. / Bokemeyer, C. / Klose, H. | 2014
2077
Symptomatische Therapie des SIADH bei kleinzelligem Bronchialkarzinom mit Tolvaptan
Schnaiter, A. / Hiddemann, W. | 2014
2080
Induktionschemotherapie bei lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Karzinomen – pro
Knecht, R. / Busch, C.-J. / Schafhausen, P. | 2014
2081
Induktionschemotherapie bei lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Karzinomen – contra
Tribius, S. / Petersen, C. | 2014
2082
Hochmaligne B-Zell-Lymphome: moderne Diagnostik und Therapie
Schmitz, N. / Wu, H. S. / Glaß, B. | 2014
2086
Aktuelle Therapiekonzepte bei kastrationsresistenten Prostatakarzinom
von Amsberg, G. / Stroelin, P. / Bokemeyer, C. / Steuber, T. | 2014
2091
Behandlung des rezidivierten oder refraktären Multiplen Myeloms
Schmidt-Wolf, I. G. H. / Straka, C. / Scheid, C. / Einsele, H. / Goldschmidt, H. / Engelhardt, M. | 2014
2096
Molekulargenetische Untersuchungen bei fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom: praktische Relevanz
Sebastian, M. / Niederle, N. / Thomas, M. / Reck, M. / Schmittel, A. / Fischer, B. / Overbeck, T. / Gröschel, A. / Deppermann, M. / Pirker, R. et al. | 2014