Prostataläsionen im multiparametrischen MRT: Vergleich der Einflüsse von PI-RADS Version 1 und 2 auf das Scoring (Deutsch)

In: Aktuelle Urologie   ;  47 ,  05  ;  383-387  ;  2016

Wie erhalte ich diesen Titel?

Download
Kommerziell Vergütung an den Verlag: 33,00 € Grundgebühr: 4,00 € Gesamtpreis: 37,00 €
Akademisch Vergütung an den Verlag: 33,00 € Grundgebühr: 2,00 € Gesamtpreis: 35,00 €

Hintergrund: Nach Einführung der revidierten Version des PI-RADS Scoring Systems kann eine scorebedingte Varianz zwischen Version 1 und 2 vermutet werden. Ziel unserer Studie war ein Vergleich der PI-RADS Scores der Version 1 (V1) und der aktualisierten Version 2 (V2).

Material und Methoden: 61 Patienten mit biop- siegesichertem Prostatakarzinom (PCa) und 90 detektierten Läsionen im präbioptischen, multiparametrischen 3-Tesla MRT wurden in die retrospektive Analyse eingeschlossen. Die Läsionen wurden durch 2 erfahrene Radiologen im Konsensus bewertet. Zwischen Version 1 und 2 differierende Läsionsscores wurden näher analysiert. Falls vorhanden floss die Histologie einer radikalen Prostatektomie (RP) mit in die Untersuchung ein.

Ergebnisse: Der PI-RADS V1 und V2 Score unterschied sich bei 52% der Patienten (32/61) und in 39% der Läsionen (35/90). Die Läsionsscores unterschieden sich zum einen wegen des Summenscores in V1 gegenüber dem kategorialen System in V2 (bei 51% der Läsionen: 18/35), zum anderen durch die neue, läsionsgrößenbedingte Trennung zwischen PI-RADS 4 und 5 (bei 31% der Läsionen: 11/35). Bei 17% der Läsionen (6/35) ließ sich kein Grund für den Unterschied finden. Die RP Subgruppe deutet auf eine bessere Detektion von PCas mit GS 3+3 und GS 3+4 in V2 hin.

Schlussfolgerung: Die PI-RADS Scores prostatischer Läsionen weisen zwischen V1 und V2 häufig Unterschiede auf, wobei die Hauptgründe dafür scorebedingt sind. Bei Patienten mit einer RP verbesserte PI-RADS V2 die Detektion von low-risk PCas, erbrachte aber im Vergleich zu V1 keine genauere Unterscheidung von GS 3+4 und GS>/=4+3. Die systembedingten Unterschiede zwischen den beiden Versionen und den daraus resultierenden PI-RADS Scores sollten in der urologischen Praxis berücksichtig werden.

Inhaltsverzeichnis – Band 47, Ausgabe 05

Zeige alle Jahrgänge und Ausgaben

Die Inhaltsverzeichnisse werden automatisch erzeugt und basieren auf den im Index des TIB-Portals verfügbaren Einzelnachweisen der enthaltenen Beiträge. Die Anzeige der Inhaltsverzeichnisse kann daher unvollständig oder lückenhaft sein.

337
Innovationen in der Uroonkologie: „Und sie bewegt sich doch!“
Miller, Kurt | 2016
347
Testosteronmangel – TRT vermindert kardiovaskuläre Ereignisse
| 2016
349
Enuresis – Kinder werden fürs Einnässen bestraft
| 2016
350
Aufklärungsangebot – Urologen begrüßen informierte Patienten
| 2016
352
Vesikourethrale Stenosen – Endoskopische Behandlung nach radikaler Prostatektomie
| 2016
354
Uro-Kodex – Umgang mit Patientendaten
| 2016
356
Prostatakarzinom – Metastasierung unter aktiver Überwachung
| 2016
357
Individuelle Krebsfrüherkennung – Urologen verwahren sich gegen pauschale PSA-Verurteilung
| 2016
358
AUO – Neoadjuvante Therapie vor radikaler Zystektomie beim muskelinvasiven Blasenkarzinom
| 2016
360
Das Low-Budget-Wartezimmer-TV
| 2016
362
Medizin weltweit – Der Kampf gegen den Gen-Klau
| 2016
365
Informierte Patienten – Dr. Google – Freund oder Feind?
| 2016
368
Vertragsarztrecht – Bundessozialgericht fordert Mindestdauer für Anstellung in einem MVZ
| 2016
374
Aktueller Stand der Immunonkologie bei urologischen Tumoren
Grimm, M.-O. | 2016
378
68Ga-PSMA PET auf dem Weg zur neuen Standardbildgebung bei Prostatakarzinom?
Düwel, C. / Eiber, M. / Maurer, T. | 2016
383
Prostataläsionen im multiparametrischen MRT: Vergleich der Einflüsse von PI-RADS Version 1 und 2 auf das Scoring
Haas, M. / Günzel, K. / Penzkofer, T. / Maxeiner, A. / Fischer, T. / Miller, K. / Hamm, B. / Asbach, P. / Cash, H. | 2016
388
Therapie des Primärtumors beim metastasierten Prostatakarzinom
Steuber, T. / Beyer, B. | 2016
395
Strategien für die Erstlinientherapie des mCRPC
Miller, K. / Gschwend, J. / Wolff, J.-M. | 2016
402
Bedeutung und Notwendigkeit der pelvinen Lymphadenektomie bei Low-Risk Prostatakarzinompatienten
Janßen, I. / Naumann, C. M. / Hamann, M. / Knüpfer, S. / Jünemann, K. P. / Osmonov, D. K. | 2016
408
Ergebnisse einer Fragebogenstudie zur Leitlinienadhärenz der adjuvanten Therapieempfehlungen für Patienten mit nicht-muskelinvasivem Harnblasenkarzinom – nur ein beunruhigendes Streiflicht?
Lebentrau, S. / Lebentrau, J. / May, M. / Wick, A.-K. / Mathew, M. / Schostak, M. | 2016
415
Retroperitoneoskopische Nephrektomie
Rabenalt, R. | 2016
Feedback