Open Science

Wir stehen für Openness – für Offenheit in Wissenschaft und Bildung

Die TIB setzt sich für den uneingeschränkten Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen ein. Wir sind überzeugt, dass öffentlich finanzierte Forschungsergebnisse und Bildungsmaterialien für alle transparent, kostenlos und digital verfügbar sein müssen. Mit unserem Engagement gestalten wir die wissenschaftspolitische Debatte und den begonnenen Wandel in Wissenschaft und Bildung hin zu mehr Transparenz und Openness mit.

Open Access

Die TIB engagiert sich für Open Access, den freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen. Wir unterstützen Autor:innen, Herausgeber:innen und Redaktionen und entwickeln Services und Software als Teil unserer Arbeit in der internationalen Open-Access-Community.


Open Data und FAIR Data

Die TIB engagiert sich für eine offene Datenkultur. Wir beziehen uns dabei auf die Definition offener Daten der Open Knowledge Foundation und berücksichtigen die FAIR-Prinzipien für Forschungsdaten. Das heißt für uns: Wir leben, vermitteln und unterstützen offene Datenprozesse.


Open Research und Citizen Science

Die TIB gestaltet die digitale Öffnung von Wissenschaft und Kultur mit. Sie hilft Communitys dabei, neue Methoden und Werkzeuge in die wissenschaftliche Praxis zu übernehmen.


Open Research Information

Die TIB fördert den wissenschaftlichen Diskurs und eine Allmende offener Forschungsinformationen, indem sie die Metadaten zur Beschreibung wissenschaftlichen Outputs – etwa Zeitschriftenartikel, Bücher, Zeitschriften, Videos, Software oder Forschungsdaten – einfach und frei nachnutzbar macht.


Open Education

Offene Bildungsmaterialien – Open Educational Resources (OER) – geben Lehrenden die Möglichkeit, ihre Ergebnisse untereinander auszutauschen, und bieten Lernenden einen offenen Zugang zu Bildung. Die TIB fördert und unterstützt diesen Austausch zu hochschulischem Lehren und Lernen.


  • twillo ist das Portal für die Veröffentlichung, das Finden und den Austausch von OER in der Hochschullehre in Niedersachsen.
  • Unser OER-Suchindex OERSI vernetzt überregional und international verteilte OER-Repositorien von Landesinitiativen und Institutionen.
  • Der digitale Leitfaden „Teilen von Bildungsmaterialien“ unterstützt bei der Entwicklung und Bereitstellung von OER.
  • Das TIB AV-Portal ist unsere Plattform für offene Videos in Wissenschaft und Bildung.

Open Source

In der Entwicklung neuer Dienste und Produkte setzt die TIB zunehmend auf den Einsatz von Open-Source-Software und die Bereitstellung eigenen Entwicklungen unter offenen Lizenzen auf den Plattformen GitHub und GitLab.
Unser Ziel ist es dabei auch, bisherige kommerzielle oder proprietäre Softwarelösungen Schritt für Schritt in offene Lösungen zu überführen und diese öffentlich weiterzuentwickeln. Beim Einsatz von Open Source Frameworks ist es unser Bestreben, Anpassungen, Erweiterungen und Verbesserungen in Abstimmung mit der Community zu planen, zu entwickeln und in die vorhandenen Produkte einfließen zu lassen.


  • Open Source Projekte der TIB auf GitHub
  • Open Source Projekte der TIB auf GitLab

Die TIB will den Gedanken der Offenheit auch in Bereichen jenseits klassischer Open-Science-Themen noch stärker verankern. Für ihren Einsatz für mehr Offenheit in Wissenschaft und Gesellschaft hat die TIB den Open Library Badge 2020 erhalten.  

Neues aus der TIB zu Open Science

Digitale Perspektiven: Das Programm für die #vBIB22 ist online

Abwechslungsreiche Mischung aus Vorträgen und Interaktivität zu den Themen Wandel, Zukunft und Nachhaltigkeit

Verifizierung von Social-Media-Accounts von Forschenden im Fediverse

Mastodon-Profile können dank einer Erweiterung der TIB nun über das Open-Source-Forschungsinformationssystem VIVO verifiziert werden

Banner, das den Videocast von Prof. Dr. Claudia Frick und Lambert Heller, ankündigt
Videocast: „Wissenschaft im Fediverse: Was bedeutet Mastodon für eine dezentralere Informationsinfrastruktur?“

Prof. Dr. Claudia Frick (TH Köln) und Lambert Heller (TIB) sprechen im Videocast über Wissenschaftskommunikation im Fediverse

Feedback