Einleitung (German)

How to get this document?

Download
Commercial Copyright fee: €24.95 Basic fee: €4.00 Total price: €28.95
Academic Copyright fee: €12.50 Basic fee: €2.00 Total price: €14.50

Zusammenfassung

Die Zahlungsmoral von Auftraggebern am Bau ist nach wie vor nicht zufriedenstellend. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. meldete im Mai 2016, dass gerade öffentliche Auftraggeber, auf die immerhin 28 % der Umsätze im Bauhauptgewerbe entfallen, ihre Rechnungen weitgehend erst nach mehr als 30 Tagen bezahlen – und diese Statistik beinhaltet nur die unstreitigen Fälle. Dass sich demgegenüber das Zahlungsverhalten der privaten Kunden zuletzt etwas verbessert hat, ist da nur ein schwacher Trost. Noch immer betrifft jede sechste Unternehmensinsolvenz eine Baufirma.

Table of contents eBook

The tables of contents are generated automatically and are based on the data records of the individual contributions available in the index of the TIB portal. The display of the Tables of Contents may therefore be incomplete.

1
Einleitung
Schmidt, Andreas | 2016
3
Abrechnung und Rechnungserteilung
Schmidt, Andreas | 2016
9
Zahlung der Vergütung
Schmidt, Andreas | 2016
19
Folgen verspäteter Zahlung
Schmidt, Andreas | 2016
25
Die Verjährung des Vergütungsanspruchs
Schmidt, Andreas | 2016
31
Sicherheiten zugunsten des Auftragnehmers
Schmidt, Andreas | 2016
37
Checkliste: Vorbereitung einer Werklohnklage
Schmidt, Andreas | 2016