Strategien für die Erstlinientherapie des mCRPC (German)

In: Aktuelle Urologie   ;  47 ,  05  ;  395-401  ;  2016

How to get this document?

Download
Commercial Copyright fee: €33.00 Basic fee: €4.00 Total price: €37.00
Academic Copyright fee: €33.00 Basic fee: €2.00 Total price: €35.00

In der Erstlinientherapie des nicht oder mild symptomatischen, metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) kommen derzeit vor allem Abirateronacetat und Enzalutamid zum Einsatz. Da beide Wirkstoffe in den jeweiligen Zulassungsstudien eine vergleichbare klinische Wirksamkeit gezeigt haben, spielen bei der Wahl der Therapie zusätzliche Faktoren eine Rolle. Da mCRPC-Patienten im Regelfall mehrere Therapielinien erhalten, könnten zu diesen Faktoren unterschiedliche, zum Therapieversagen führende Anpassungs- und Resistenzmechanismen Hierfür sprechen Beobachtungen aus dem klinischen Alltag und erste Studien zur Resistenz sowie zur Sequenz. Bis zur Bestätigung einer klinischen Relevanz bestimmen jedoch vor allem Nebenwirkungen der Therapie sowie Komorbiditäten des Patienten die Entscheidung, mit welchem Medikament die Erstlinientherapie des mCRPC erfolgt. Auch potentielle Wechselwirkungen mit der individuellen Komedikation und Präferenzen des Patienten sollten berücksichtigt werden. Neben der Wahl des Medikamentes ist in der Erstlinientherapie des mCRPC der Zeitpunkt ihres Beginns Gegenstand aktueller Diskussionen. So gibt es speziell für Abirateronacetat mehrere Hinweise, dass die Patienten womöglich von einem frühen Einsatz im Rahmen der Indikation profitieren. Da die Bestätigung der klinischen Bedeutung unterschiedlicher Resistenzentwicklungen und unterschiedlicher Wirksamkeit verschiedener Sequenzen beim mCRPC ein starkes Argument für Therapieentscheidungen wäre, sollte dies in prospektiven klinischen Studien überprüft werden.

Table of contents – Volume 47, Issue 05

Show all volumes and issues

The tables of contents are generated automatically and are based on the data records of the individual contributions available in the index of the TIB portal. The display of the Tables of Contents may therefore be incomplete.

337
Innovationen in der Uroonkologie: „Und sie bewegt sich doch!“
Miller, Kurt | 2016
347
Testosteronmangel – TRT vermindert kardiovaskuläre Ereignisse
| 2016
349
Enuresis – Kinder werden fürs Einnässen bestraft
| 2016
350
Aufklärungsangebot – Urologen begrüßen informierte Patienten
| 2016
352
Vesikourethrale Stenosen – Endoskopische Behandlung nach radikaler Prostatektomie
| 2016
354
Uro-Kodex – Umgang mit Patientendaten
| 2016
356
Prostatakarzinom – Metastasierung unter aktiver Überwachung
| 2016
357
Individuelle Krebsfrüherkennung – Urologen verwahren sich gegen pauschale PSA-Verurteilung
| 2016
358
AUO – Neoadjuvante Therapie vor radikaler Zystektomie beim muskelinvasiven Blasenkarzinom
| 2016
360
Das Low-Budget-Wartezimmer-TV
| 2016
362
Medizin weltweit – Der Kampf gegen den Gen-Klau
| 2016
365
Informierte Patienten – Dr. Google – Freund oder Feind?
| 2016
368
Vertragsarztrecht – Bundessozialgericht fordert Mindestdauer für Anstellung in einem MVZ
| 2016
374
Aktueller Stand der Immunonkologie bei urologischen Tumoren
Grimm, M.-O. | 2016
378
68Ga-PSMA PET auf dem Weg zur neuen Standardbildgebung bei Prostatakarzinom?
Düwel, C. / Eiber, M. / Maurer, T. | 2016
383
Prostataläsionen im multiparametrischen MRT: Vergleich der Einflüsse von PI-RADS Version 1 und 2 auf das Scoring
Haas, M. / Günzel, K. / Penzkofer, T. / Maxeiner, A. / Fischer, T. / Miller, K. / Hamm, B. / Asbach, P. / Cash, H. | 2016
388
Therapie des Primärtumors beim metastasierten Prostatakarzinom
Steuber, T. / Beyer, B. | 2016
395
Strategien für die Erstlinientherapie des mCRPC
Miller, K. / Gschwend, J. / Wolff, J.-M. | 2016
402
Bedeutung und Notwendigkeit der pelvinen Lymphadenektomie bei Low-Risk Prostatakarzinompatienten
Janßen, I. / Naumann, C. M. / Hamann, M. / Knüpfer, S. / Jünemann, K. P. / Osmonov, D. K. | 2016
408
Ergebnisse einer Fragebogenstudie zur Leitlinienadhärenz der adjuvanten Therapieempfehlungen für Patienten mit nicht-muskelinvasivem Harnblasenkarzinom – nur ein beunruhigendes Streiflicht?
Lebentrau, S. / Lebentrau, J. / May, M. / Wick, A.-K. / Mathew, M. / Schostak, M. | 2016
415
Retroperitoneoskopische Nephrektomie
Rabenalt, R. | 2016
Feedback