Aktuelles aus Forschung & Entwicklung an der TIB

Nehmen Sie teil und helfen Sie uns, den aktuellen Stand des Wissensaustausches in der Forschung näher zu beleuchten


Prototyp ermöglicht die Visualisierung, Anpassung und Konfiguration von Indikatoren – Feedback erwünscht


Dank Big Data sind individuelle Behandlungen, maßgeschneiderte Therapien und bessere Gesundheitsversorgung möglich


Aktivitäten der TIB im Bereich Forschungsdaten


Ein Interview mit Britta Dreyer zu zehn Jahren DataCite: eine Erfolgsgeschichte rund um den Digital Object Identifier (DOI)


Forschungsprojekt DiASPora zur Biodiversität von Bakterien erfolgreich im Leibniz-Wettbewerb


Die aktuelle Ausgabe der TIB-News informiert rund um den Digital Object Identifier, zehn Jahre DataCite und das Thema Forschungsdaten an der TIB


In ihrem Gastbeitrag gibt Anna Strohmeier (FH Potsdam) einen Überblick über die Open-Access-Tage 2019


Open-Access-Informationen für alle – bundesweites Projekt open-access.network


Kooperationsprofessur von TIB und Hochschule Hannover (HsH)


21. International Conference on Grey Literature: Fachleute diskutieren in Hannover über graue Literatur


Informationen zu Open-Access-Aktivitäten an der Leibniz Universität Hannover und der TIB sowie über allgemeine Entwicklungen im Bereich Open Access


Projektpartner tauschen sich beim Kick-off-Treffen über Meilensteine und Aufgaben aus


TIB-Prototyp vereinfacht die Analyse von Forschungsinformationen


Ein Interview mit Prof. em. Dr. Georg Rüppell aus Braunschweig


Im Interview: Prof. Dr. (Univ. Simón Bolívar) Maria-Esther Vidal über den Einsatz von Big-Data-Technologien im Gesundheitssektor


Neugegründetes Kompetenzzentrum am Leibniz Joint Lab unterstützt niedersächsische Unternehmen beim sicheren Datenaustausch


Die 21. International Conference on Grey Literature (GL21) findet am 22. und 23. Oktober 2019 in Hannover statt


Hauptthemen waren Wissensgraphen und Künstliche Intelligenz


Best Paper Award für den Beitrag „Understanding, Categorizing and Predicting Semantic Image-Text Relations“