TIBgefragt – wir beraten Sie!

Wir bieten Ihnen eine persönliche Beratung zu Ihrem individuellen Thema. In circa 30-minütigen Terminen beantworten Ihnen unsere Expertinnen und Experten in der Bibliothek ausführlich und kostenlos Ihre Fragen. Vereinbaren Sie ganz unkompliziert einen Termin und kommen Sie vorbei.

Langzeitarchivierung als Dienstleistung

Nicht jede Institution kann oder will sich mit der Aufgabe der digitalen Langzeitarchivierung (dLZA) beschäftigen. Neben den Kosten für eine solche Aufgabe ist es eine große Herausforderung, das notwendige Know-how aufzubauen und zu halten.

Aus diesem Grund hat die TIB eine Dienstleistung entwickelt und bietet die dLZA institutions- und fächerübergreifend als „Preservation-as-a-Service“ an: Dabei arbeiten die Kundinnen und Kunden nicht selbstständig im System. Die TIB stimmt alle Schritte mit den Kundinnen und Kunden ab, berät sie in Fragen der Aufbereitung der Inhalte und deren Strukturierung, führt alle notwendigen Prüfroutinen durch und archiviert die ihnen übergebenen Inhalte in ihrem LZA-System. Über ein regelmäßiges Reporting informiert die TIB über den Stand der Prozesse und den Zustand der Daten. Nach dem erfolgreichen Ingest – dem Einspielen der Daten  ins LZA-System – übernimmt die TIB das sogenannte Preservation Management.  Dazu gehört ein umfangreiches Technology-Watch und Community-Watch : Wenn technologische Veränderungen im Umfeld festgestellt werden, die Auswirkungen auf die archivierten Daten haben, informiert die TIB ihre Kundinnen und Kunden und gibt Empfehlungen zum Umgang mit den Dateien. Gemeinsam werden dann Erhaltungsmaßnahmen festgelegt, die dann entweder durch die TIB oder aber bei Bedarf auch außerhalb des Systems durch den Kunden durchgeführt werden.

Im persönlichen Gespräch stelle ich Ihnen unsere Dienstleistungen im Detail vor und beantworte Ihre Fragen.

Weitere Services der TIB
Ausführliche Informationen zur Digitalen Langzeitarchivierung an der TIB entnehmen Sie der TIB Preservation Policy und unserer Wikiseite.

 

Wir beraten Sie

Porträt von Thomas Bähr

Thomas Bähr

Thomas Bähr studierte Organisationswissenschaften (M.A.) an der Universität Hildesheim. Er arbeitete 15 Jahre bei Bertelsmann und im Springer-Verlag und beschäftigte sich dort mit dem Wandel von einer analogen zu einer digitalen Datenproduktion. Seine Schwerpunkte lagen in der Entwicklung von Lösungen zur medienneutralen Datenhaltung sowie in der Durchführung der damit verbunden Veränderungsprozessen in den betroffenen Organisationsstrukturen.

Derzeit arbeitet er an der TIB als Leiter des Bereiches Bestandserhaltung und Langzeitarchivierung. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt unter anderem in der Entwicklung von Preservation-as-a-Service-Modellen für die Langzeitarchivierung an der TIB. Darüber hinaus engagiert er sich in der Open Preservation Foundation und im nestor Kompetenznetzwerk.

orcid.org/0000-0002-9337-7127

Weitere Termine auf Anfrage
E-Mail: thomas.baertibeu
Telefon: 0511 762-17281

TIBgefragt – so funktioniert`s

  1. Wählen Sie aus der Übersicht Ihr Thema aus.
  2. Wählen Sie einen Termin und melden Sie sich verbindlich an. Bitte geben Sie hier schon nähere Informationen zu Ihrer Fragestellung an, damit wir uns optimal auf den Termin vorbereiten können.
  3. Sie bekommen eine Bestätigungs-E-Mail und der Termin ist für Sie gebucht.

Keinen Termin gefunden? Oder ist das passende Thema nicht dabei?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.