Pre-Ingest und Ingest

Pre-Ingest

Die TIB langzeitarchiviert Objekte, die von verschiedenen spezialisierten Bibliotheksteams erworben werden:

  • Dissertationen,
  • graue Literatur und
  • Deutsche Forschungsberichte.

Retrodigitalisate, E-Books, elektronische Zeitschriften, osteuropäische und ostasiatische Literatur, 3D-Objekte und AV-Medien werden für die Langzeitarchivierung vorbereitet.

Der Umgang mit den Daten ist in der Preservation Policy (PDF) beschrieben.

Ablieferung von Objekten

Die Bibliothekarinnen und Bibliothekare stimmen die Ablieferung an die Bibliothek mit den Produzentinnen und Produzenten ab. Für besondere Anforderungen an die Ablieferung hat die TIB Richtlinien veröffentlicht, zum Beispiel die Ablieferungsvereinbarung (PDF) für BMBF-Forschungsberichte (Bundesministerium für Bildung und Forschung) oder die Abgabe einer Dissertation.

Ingest

Die verschiedenen Objektarten werden mit verschiedenen Workflows in das digitale Langzeitarchiv übernommen.

Die Ingest-Workflows werden für jedes Bibliotheksteam individuell konfiguriert. Die Workflows unterscheiden sich hinsichtlich:

  • der erfassten deskriptiven Metadaten,
  • der hinterlegten Lizenztexte und
  • der vergebenen Access Rights.

Die Bearbeitungsschritte in Rosetta sind auf inhaltlicher Ebene identisch (siehe Darstellungen der Ingest-Workflows). Auf technischer Ebene werden die Objekte entsprechend ihrer Formatanforderungen durch geeignete Plug-Ins behandelt (siehe Prüfbericht, Kriterium 7). Der Ingest kann manuell oder automatisch erfolgen.