RADAR

Research Data Repositorium

RADAR bietet Dienstleistungen primär für wissenschaftliche Einrichtungen an, die ihre Forschungsdaten gezielt in einem fachübergreifenden, in Deutschland angesiedelten Datenrepositorium verfügbar halten möchten. Dabei können Sie zwischen der Archivierung und der Publikation der Daten wählen. Umfangreiche Angebote bietet RADAR vor allem für wissenschaftliche Spezialbereiche, die sogenannten ‚Long Tail’-Disziplinen (Borgman, 2012). Die TIB ist Projektpartner des seit 2013 laufenden DFG-geförderten Projekts.

Welche Vorteile bringt eine Publikation in RADAR?

  • Datenspeicherung auf Servern in Deutschland mit regelmäßigen Integritätschecks
  • Forschungsergebnisse sind gesichert, unabhängig von Projektlaufzeiten oder personellen Veränderungen
  • Vergabe abgestufter Zugriffsrechte auf archivierte Daten
  • Publizierte Daten erhalten einen Digital Object Identifier (DOI): Sie sind nachverfolgbar, zitierbar und können mit umfangreichen Hintergrundinformationen (Metadaten) angereichert werden
  • Publizierte Daten sind nach ihrer Veröffentlichung ‚eingefroren’, dadurch können sie im Rahmen der guten wissenschaftlichen Praxis für weitere Studien zitiert und nachgenutzt werden
  • Zusammen mit kooperierenden Verlagen bietet RADAR die Datenpublikation mit optionalem Peer-Review an

Für den Bereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften wird, ähnlich dem RADAR-Projekt, derzeit ebenfalls ein Datenrepositorium mit dem Namen SowiDataNet aufgebaut. SowiDataNet bietet eine einfache Möglichkeit der Selbstarchivierung, Dokumentation und Distribution von quantitativen Daten aus den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und damit aus zwei besonders empirisch orientierten Wissenschaftsdisziplinen.

Wer hilft weiter?

Dr. Angelina Kraft

Telefon: 0511 762-14238