SCOAP³

Für Open-Access-Publikationen im Bereich der Hochenergiephysik übernimmt SCOAP³ (Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics) die Publikationskosten. Autorinnen und Autoren, die in einer der an SCOAP³ teilnehmenden Zeitschriften veröffentlichen, müssen diese Kosten nicht selber tragen. Informationen zu den teilnehmenden Zeitschriften und zu den (in manchen Fällen bereits vor der Einreichung bei der Zeitschrift zu beachtenden) Bedingungen der Kostenübernahme sind auf der deutschsprachigen Internetseite scoap3.de unter "Wichtiges zur Einreichung" aufgeführt.

SCOAP³ ist ein Konsortium, das wissenschaftliche Publikationen in der Hochenergiephysik zu Open-Access-Bedingungen verfügbar machen will. SCOAP³ ist nach mehrjähriger Vorbereitung Anfang 2014 gestartet. Im Rahmen des von der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts (SCOAP³-DH) koordiniert die TIB die Beteiligung deutscher Hochschulen an dem internationalen Pilotprojekt.

Wer hilft weiter?

Dr. Ulrike Kändler

Telefon: 0511 762-14568