Sondersammlungen und Nachlässe der TIB Sozialwissenschaften

Dokumentation zur Bildungspolitik der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag

Die Sammlung enthält etwa 200 Ordner mit zeitgeschichtlichen Dokumenten und Archivalien der niedersächsischen sozialdemokratischen Landtagsfraktion während der Oppositionszeit von 1976 bis 1990. Professor Rolf Wernstedt hat die Dokumente der TIB Sozialwissenschaften als Depositum vermacht. Briefe, Mitschriften, gedruckte Protokolle und Zeitungsausschnitte geben Auskunft über die programmatischen Debatten in der Schul-, Hochschul- und Bildungspolitik jener Zeit in Niedersachsen. Sie belegen die Verläufe und Methoden oppositioneller Arbeit, Formen der Öffentlichkeitsarbeit (Bereisungen der Städte) und eröffnen der Biographieforschung neue Quellen. Die Ordner sind nach den Stichworten Bildungspolitik wie Schul- und Hochschulpolitik, Berufliche Arbeit, Erwachsenenbildung gegliedert und einzeln über Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Wie können Sie auf die Sondersammlung zur Bildungspolitik zugreifen?

In der Datenbank SPD Bildungspolitik sind die Ordner nachgewiesen, dort ist auch eine elektronische Stichwortsuche möglich.

Nachlass Erich Gerlach

Erich Gerlach (1910-1972), Abgeordneter des Nds. Landtages 1947-1972 für die SPD, Redakteur der "Sozialistischen Politik" (1954-1963), Herausgeber der Schriften von Karl Korsch; Lehrbeauftragter der Universität Hannover 1969-1972.

Der Nachlass umfasst umfangreiche Studien zum Syndikalismus, Anarcho-Syndikalismus (Spanischer Bürgerkrieg, Brasilien, Argentinien), Arbeiterselbstverwaltung (Jugoslawien), Marxistische Ökonomie, Studien zur Theorie von Karl Korsch. Daneben existiert eine umfangreiche Korrespondenz aus dem Umfeld der "Sozialistischen Politik", dem Syndikalismus und Trotzkismus und Arbeitskontakten mit Politikern und Wissenschaftlern. Reichhaltige Materialsammlungen und Exzerpte zur Geschichte der internationalen Arbeiterbewegung, Sozialismus, Marxismus, Anarchismus, Gewerkschaftsbewegung und Kritik der politischen Ökonomie.

Darüber hinaus ist eine ausgewählte Arbeitsbibliothek überliefert mit seltenen Zeitschriften-Beständen der Frühzeit der Bundesrepublik und der Arbeiterbewegung Frankreichs, Spaniens und Lateinamerikas.

Wie können Sie auf den Nachlass Erich Gerlach zugreifen?

Der Monografienbestand der Arbeitsbibliothek ist im TIB-Portal nachgewiesen, er ist recherchierbar mit der Sucheinstellung "TIB für die Leibniz Universität Hannover" sowie im Lesesaal zu benutzen. Die Zeitschriftenbestände der Arbeitsbibliothek und die weiteren Bestände des Nachlasses sind nach Terminabsprache mit dem Fachreferat in den Archivräumen zu benutzen.

Nachlass Rudolf Sinz

Rudolf Sinz (1940-1976), Ökonom und Soziologe, lehrte an der Universität Hannover von 1972-1976. Der Nachlass besteht aus Manuskripten und Exzerpten für seine nicht abgeschlossene Doktorarbeit zum Thema "Die Kritik der Politischen Ökonomie als Theorie der gesellschaftlichen Produktion"

Wie können Sie auf den Nachlass Rudolf Sinz zugreifen?

Die Bestände des Nachlasses sind nach Terminabsprache mit dem Fachreferat in den Archivräumen zu benutzen.

Nachlass von Werner und Emmy Scholem

Der Nachlass umfasst überwiegend Korrespondenzen von Werner und Emmy Scholem aus der Haft in Konzentrationslagern. Darüber hinaus Dokumente der Familie und Freunde, die versuchte Rettung von Werner Scholem aus der Haft betreffend, und Briefe Dritter. Die Dokumente sind chronologisch geordnet und über ein Findbuch mit Registern erschlossen.

Wie können Sie auf den Nachlass Scholem zugreifen?

Die Bestände des Nachlasses sind nach Rücksprache mit dem Fachreferat in den Archivräumen zu benutzen.

Wer hilft weiter?

Winfried Kullmann

Telefon: 0511 762-5455