Alle Preisträger unter einem Dach

500 Vorträge von Nobelpreisträgern und Preisträgern aus Mathematik und Informatik im AV-Portal

Die TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften hat Kooperationsvereinbarungen mit den Lindauer Nobelpreisträgertagungen und dem Heidelberg Laureate Forum geschlossen. Auf den renommierten Veranstaltungen halten traditionell Nobelpreisträger beziehungsweise Preisträger der bedeutendsten Auszeichnungen in Mathematik und Informatik (Abelpreis, ACM A.M. Turing Award, ACM Prize in Computing, Fields-Medaille, Nevanlinna-Preis) Vorträge für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.

Die Aufzeichnungen dieser Vorträge werden zukünftig im AV-Portal der TIB, dem Online-Portal für wissenschaftliche Videos, veröffentlicht. „Die Aufzeichnungen der inspirierenden Vorträge stehen damit nicht nur dauerhaft im AV-Portal der TIB bereit, dank verschiedener automatischer Videoanalysen zur Sprach-, Bild- und Texterkennung können die Vorträge nun auch zielgenau durchsucht werden“, erklärt Margret Plank, die als Leiterin des Labs Nicht-Textuelle Materialien an der TIB für das AV-Portal verantwortlich ist.

Inspirierende und motivierende Vorträge

In Lindau treffen sich seit 1951 einmal im Jahr 30-40 Nobelpreisträgerinnen und -preisträger, um die nächste Generation führender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu treffen: rund 600 Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden sowie Post-Docs aus der ganzen Welt. Die Lindauer Nobelpreisträgertagungen fördern den Austausch zwischen Wissenschaftlern verschiedener Generationen, Kulturen und Disziplinen Mehr als 300 Videos – vornehmlich Vorträge, aber auch Gespräche und Podiumsdiskussionen – der Tagungen werden in den kommenden Monaten in das AV-Portal eingepflegt. Die frühesten Lectures reichen bis in das Jahr 1952 zurück, wissenschaftshistorische Highlights bilden u.a. Vorträge von Werner Heisenberg, Niels Bohr, aber auch von Friedensnobelpreisträgern wie Albert Schweitzer und Willy Brandt. „Die Integration unserer Videos und Audiomitschnitte in das TIB-Portal sorgt für eine noch stärkere Verbreitung in der Gruppe der Wissenschaftsinteressierten, die zielgenau nach den für sie relevanten Themen recherchieren können“, sagt Bettina Gräfin Bernadotte, Präsidentin des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau.

Das Heidelberg Laureate Forum verfolgt ein ähnliches Konzept wie die Lindauer Nobelpreisträgertagungen, allerdings dreht sich hier alles um Mathematik und Informatik. Seit 2013 kommen jedes Jahr 200 hochbegabte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der ganzen Welt nach Heidelberg, um sich mit den Besten ihres Fachs auszutauschen. Nicht selten ebnet der generationenübergreifende Dialog den Weg zu Spitzenleistungen in Mathematik und Informatik. Inzwischen stehen rund 160 Videos im AV-Portal zur Verfügung, darunter Vorträge zu Themen wie Künstliche Intelligenz oder Big Data sowie Interviews mit jungen Forschenden und zahlreichen Preisträgerinnen und Preisträgern. Hochkarätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wie Vinton Gray Cerf, einer der Väter des Internets, oder der deutsche Mathematiker und Träger der Fields-Medaille Gerd Faltings geben Einblicke in ihre Arbeit und ihr Leben. „In unserer technisierten Umwelt sind Mathematik und Informatik wichtiger denn je und wir wünschen uns, dass die Forschungsleistungen dieser Fächer noch sichtbarer werden“, so Ruth Wetzlar, Geschäftsführerin der Heidelberg Laureate Forum Foundation. „Wir freuen uns deshalb sehr, dass unser Filmmaterial nun eine noch größere Verbreitung findet und dauerhaft für Interessierte verfügbar ist.“