Richtlinie zum Umgang mit Forschungsdaten an der Leibniz Universität Hannover verabschiedet

Leibniz Universität bekennt sich zu einem offenen und qualitätsgesicherten Umgang mit Forschungsdaten

Mit Empfehlung des Senats verabschiedete das Präsidium der Leibniz Universität Hannover am 26. April 2017 eine „Richtlinie zum Umgang mit Forschungsdaten“. Diese orientiert sich an den „Grundsätzen zum Umgang mit Forschungsdaten“ der Allianz der Deutschen Wissenschaftsorganisationen und den „Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Die Leibniz Universität Hannover bekennt sich damit zu einem offenen und qualitätsgesicherten Umgang mit Forschungsdaten.

Die Richtlinie enthält drei Grundsätze für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leibniz Universität Hannover:

  1. Die Leiterinnen und Leiter eines Forschungsvorhabens sowie eigenständig Forschende sind gemäß den Grundsätzen der guten wissenschaftlichen Praxis verpflichtet, Forschungsdaten vor Verlust zu schützen, sie für eine nachhaltige Nutzung aufzubereiten und zu dokumentieren sowie langfristig aufzubewahren.
  2. Die Leibniz Universität Hannover fordert ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf, Forschungsdaten in Fachrepositorien oder in den vorhandenen institutionellen Infrastrukturen der Universität zu speichern, zu archivieren und zu publizieren, wenn nicht rechtliche und ethische Rahmenbedingungen dagegensprechen, um sie so gemäß der Open Access-Resolution der Leibniz Universität Hannover der Öffentlichkeit frei zugänglich zu machen.
  3. Die Leibniz Universität Hannover empfiehlt ihren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eigene instituts- und/oder projektinterne Richtlinien auszuarbeiten, die detaillierte Regeln zum Umgang mit Forschungsdaten enthalten sowie Datenmanagementpläne systematisch im Rahmen der Projektplanung aufzusetzen und zu nutzen.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB) unterstützt zusammen mit dem Forschungsdezernat der Leibniz Universität und dem Rechenzentrum LUIS (Leibniz Universität IT Services) die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Institute bei der Umsetzung der Richtlinie. Neben allgemeinen und fachspezifischen Beratungen zum Forschungsdatenmanagement bietet das Team Forschungsdatenmanagement auch gezielt Hilfen für die Erstellung institutseigener Richtlinien zum Umgang mit Forschungsdaten.

Mehr Informationen und aktuelle Informationsmaterialien finden Sie auf den Webseiten des Teams Forschungsdatenmanagement: fdm.uni-hannover.de