TIB ermöglicht Literaturversorgung trotz Abschaltung der elektronischen Zeitschriftenzugänge durch Elsevier

Über die TIB-Dokumentlieferung sind knapp 800 Zeitschriftentitel lieferbar

Die Gespräche zu sogenannten Bundeslizenzen im Rahmen des Projektes DEAL zwischen dem Wissenschaftsverlag Elsevier und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), die als Verhandlungsführer der Wissenschaftsorganisationen handelt, sind in der vergangenen Woche unterbrochen worden, so dass eine Abschaltung der vertragsfreien digitalen Zeitschriftenzugänge bei den Bibliotheken erfolgt.

Aufgrund bestehender Printabonnements kann die Technische Informationsbibliothek (TIB) die aktuellen Artikel aus knapp 800 Zeitschriftentiteln aus dem Verlagsangebot Elsevier weiterhin über die TIB-Dokumentlieferung bereitstellen.

Darüber hinaus sind von vielen Zeitschriftenartikeln frei verfügbare Versionen über Repositorien oder Preprint-Server zugänglich. Im TIB-Portal sind unter anderem frei zugängliche Daten aus arXiv und BASE integriert. Gibt es zu einem kostenpflichtigen Artikel eine frei zugängliche Alternative, wird der Zugang über einen Button eingeblendet. Das kostenlose Browser-Add-On Unpaywall (erhältlich für Firefox und Chrome) zeigt mit einem eingeblendeten Icon sofort an, ob eine frei zugängliche Version zu einem Artikel gefunden wurde und führt mit einem Klick dorthin.

Haben Sie Fragen zu den Lieferkonditionen der Zeitschriftenartikel aus dem Verlagsangebot Elsevier über die TIB-Dokumentlieferung? Unser Kundenservice steht Ihnen gerne telefonisch unter 0511 762-8989 oder per E-Mail unter kundenservicetibeu zur Verfügung.