60 Jahre TIB – mehr als eine Bibliothek

Tag der offenen Tür am 14. November 2019: Ein Blick hinter die Kulissen der weltweit größten Bibliothek für Technik und Naturwissenschaften

1959 als Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik und Naturwissenschaften mit dem Namen Technische Informationsbibliothek (TIB) gegründet, zählte die TIB acht Mitarbeitende. Heute, 60 Jahre später, arbeiten an der Bibliothek, die sich seit 2016 TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und Universitätsbibliothek nennt, 555 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 24 Nationen.

Sechs Dekaden TIB – ein schöner Anlass, alle Interessierten zu einem „Tag der offenen Tür“ einzuladen. Am 14. November 2019 in der Zeit von 9 bis 22 Uhr bietet die TIB am Standort Technik/Naturwissenschaften ein buntes Programm und zeigt, dass sie mehr ist als eine Bibliothek: Sie ist nicht nur die weltweit größte Bibliothek für Technik und Naturwissenschaften, sondern baut auch ihre Rolle als deutsches Informationszentrum für die Digitalisierung von Wissenschaft und Technik mit dem stetig wachsenden Forschungs- und Entwicklungsbereich weiter aus.

Führungen, Coffee Lectures, Digitaler Salon und Ausbildungsinfotag

Bei mehreren Führungen erhalten die Besucherinnen und Besucher einen Blick hinter die Kulissen der Bibliothek und erfahren etwas über ihre Historie. Die 15-minütigen Coffee Lectures widmen sich ganz unterschiedlichen Themen: von der Geschichte der Bibliothek über die Forschung an der TIB bis zum AV-Portal der TIB – dem YouTube für die Wissenschaft.

Die Auszubildenden und Ausbilderinnen der TIB informieren von 13 bis 18 Uhr über die Ausbildungsmöglichkeiten an der TIB. Wer sich für die Berufe „Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste“ und „Buchbinder/in“ interessiert, erfährt hier, wie die Ausbildung an der TIB abläuft und kann sogar seine Bewerbung mitbringen. Im Digitalen Salon stellt die Forschungsgruppe Visual Analytics von Prof. Dr. Ralph Ewerth von 17 bis 18 Uhr ihre Forschungsergebnisse rund um das Thema Videos in der Wissenschaft vor.

Quiz gegen einen Computer, Bücherflohmarkt und Ausstellung zu grauer Literatur

Den ganzen Tag können Besucherinnen und Besucher beim Bücherflohmarkt ausgediente Bücher zum Schnäppchenpreis erstehen, sich in einer Ausstellung über graue Literatur Veröffentlichungen, die nicht im Buchhandel erhältlich und damit oft schwer beschaffbar sind informieren und am Exponat „Mensch gegen Maschine: Wo befinden wir uns?“ können sie gegen einen Computer antreten und den Aufnahmeort von Fotos schätzen.

Programmüberblick

  • 10 bis 11 Uhr: Führung „Ein Blick hinter die Kulissen der TIB“
  • 10 bis 10.15 Uhr: Coffee Lecture „Eine kurze Geschichte der TIB“
  • 11 bis 11.15 Uhr: Coffee Lecture „Von der alten Mensa zur TIB Sozialwissenschaften“
  • 12 bis 13 Uhr: Führung „Ein Blick hinter die Kulissen der TIB“
  • 13 bis 13.15 Uhr: Coffee Lecture „Text Sprints: 8 Expert*innen, 4 Tage = 1 Buch“
  • 13 bis 18 Uhr: Ausbildungsinfotag 2019: Wir stellen unsere Ausbildungsberufe „Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste“ und „Buchbinder/in“ vor
  • 14 bis 15 Uhr: Führung „Schlaglichter auf 60 Jahre TIB“ – ein Rundgang am Standort Welfengarten
  • 15 bis 15.15 Uhr: Coffee Lecture „TIB AV-Portal – YouTube für die Wissenschaft“
  • 16 bis 17 Uhr: Führung „Ein Blick hinter die Kulissen der TIB“
  • 17 bis 18 Uhr: Digitaler Salon „Videos in der Wissenschaft – Werkschau der TIB-Forschungsgruppe Visual Analytics“

Zum Programm (PDF)

Wann? 14. November 2019, 09.00-22.00 Uhr
Wo? TIB-Standort Technik und Naturwissenschaften