TIB für OER-Award auf dem OER-Festival 2016 nominiert

Open Educational Resources im deutschsprachigen Raum: Dreitägiges Treffen mit Wettbewerben, Publikationen und Projektvorstellungen

Das OER-Festival 2016 #OERde16 macht die Breite und Vielfalt von Open Educational Resources (OER) – von freien Lern- und Lehrmaterialien – sichtbar. Vom 28. Februar bis zum 1. März 2016 treffen sich in Berlin Expertinnen und Experten zum Thema Open Educational Resources, stellen Ideen und Projekte vor und zeigen, wohin der Weg geht. Drei Tage lang geht es beim OER-Festival um Open Educational Resources – im OERcamp (28. und 29. Februar 2016), im OER-Fachforum (1. März 2016) und bei der Preisverleihung für den OER-Award (1. März 2016).

Auch die TIB ist auf dem OER-Festival dabei: Mit einem Workshop beim OERcamp, einem Panel beim OER-Fachforum und mit dem Projekt CoScience, mit dem die TIB für den OER-Award 2016 im Bildungsbereich Hochschule nominiert ist, der auch als „Oscar“ für OER im deutschsprachigen Raum bezeichnet wird.

Die TIB-Termine auf dem OER-Festival 2016 im Überblick

  • Workshop Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0: Science 2.0 in der Lehre beim OERcamp am 29. Februar 2016 um 15.15 Uhr unter anderem mit Ina Blümel (TIB) zu Science 2.0 und Open Science als Bestandteil der (Hochschul-)Lehre. Ziel des Workshops ist es, eine gemeinsame, disziplinunabhängige Basis zu schaffen, Studierende an Science 2.0 und Open Science heranzuführen. Dafür soll ein offener und kollaborativer Wissensaustausch über Science 2.0- und Open Science- Ansätze in der Lehre erfolgen.
  • Best Practice Panel im OER-Fachforum am 1. März 2016 um 15 Uhr mit Vorstellung der für den OER-Award nominierten Projekte: TIB-Mitarbeiter Philip Schrenk präsentiert CoScience – Gemeinsam forschen und publizieren mit dem Netz“ und zeigt anschaulich, wie die Bibliothek Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Informationskompetenz nach den Prinzipien von Open Science vermittelt – offen, transparent, kollaborativ. Im Anschluss – um 16 Uhr – geht es an den Thementischen in der OER-Lounge weiter. Dort stehen die Nominierten Interessierten zu den vorgestellten Projekten Rede und Antwort.
  • Panel OER und Open Access – Die Symbiose zwischen frei zugänglichen Forschungsergebnissen und darauf aufbauenden freien Lehr- und Lernmaterialien  der TIB beim OER-Fachforum am 1. März 2016 um 17 Uhr. Lambert Heller (TIB), Christian Heise (Open Knowledge Foundation Deutschland) und Joachim Höper (Bertelsmann) diskutieren mit Interessierten darüber, welche Infrastrukturen, Medien, Standards und Strategien benötigt werden, damit Open Access und Open Educational Resources voneinander profitieren.

Mehr Informationen

Wann? 28. Februar bis 1. März 2016
Wo? OER-Festival 2016, Berlin