TIB auf der iPRES 2017

Vortrag: A Test-Set for Well-Formedness Validation in JHOVE – The Good, the Bad and the Ugly

Die iPRES (International Conference on Preservation of Digital Objects), die wichtigste internationale Konferenz zur digitalen Langzeitarchivierung, findet vom 25. bis 29. September 2017 in Kyoto (Japan) statt. Michelle Lindlar, Mitarbeiterin der Technischen Informationsbibliothek (TIB), hält am 27. September 2017 in der Session „PDF Preservation“ (14.10 Uhr, Main Hall) einen Vortrag mit dem Titel „A Test-Set for Well-Formedness Validation in JHOVE – The Good, the Bad and the Ugly”.

Der Vortrag behandelt die Validierung von PDF-Dateien gegen den PDF-Standard ISO 32000. Die Überprüfung von Dateiformaten auf Validität stellt einen wichtigen Prozess der Langzeitarchivierung dar, da nur so überprüft werden kann, ob das digitale Objekt dem Dateiformat entspricht, welches es vorgibt zu sein. Während das De-facto-Standardtool JHOVE zur Validitätsüberprüfung breiten Einsatz in der Community findet, mangelte es bisher an einem Testset zur Überprüfung des Ergebnisses auf Korrektheit. Diese Lücke schließt das iPRES-Paper, das gemeinsam mit Yvonne Tunnat von der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft und Carl Wilson von der OPF – Open Preservation Foundation entstanden ist, mit der Entwicklung eines einfachen synthetischen Testsets: Es umfasst rund 90 Dateien, die gegen einzelne Standardanforderungen verstoßen.

Wann? 25. September bis 29. September 2017
Wo? Kyoto (Japan)